Frieda Kunz feiert 80. Geburtstag - In Reiserdorf auf die Welt gekommen
Wirtin beim OWV-Plaudertreff

An der Kaffeetafel versammelt. Von rechts: zweiter Bürgermeister Heinrich Maier, Kaplan Pater Marek, Geburtstagskind Frieda Kunz, OWV-Vorsitzender Rudi Bäumler und Schwiegertochter Petra. Bild: spz
Als jüngste von fünf Mädchen kam Frieda Kunz am 22. Oktober 1934 in Reiserdorf zur Welt. Die Mutter arbeitete in der damaligen Spiegelfabrik Wöllershof. Schon als junges Mädchen entwickelte Frieda eine ganz besondere Liebe zur Natur. Nach dem Schulbesuche arbeitete sie deshalb in einer Gärtnerei.

Blutjung lernte sie beim Hausfasching in Reiserdorf den selbstständigen Malermeister Rudolf Kunz kennen. Die Braut war 19 Jahre alt, als das Paar ihre Liebe 1954 vor dem Traualtar besiegelte. Auch der Nachwuchs ließ nicht lange auf sich warten. Rudolf, Brigitte und Alfred schenkten sie das Leben. Die drei Enkel Daniel, Raphael und Nikolas sind der ganze Stolz.

Die Freude an der Natur teilte die Jubilarin zeitlebens mit dem inzwischen verstorbenen Mann. 15 Jahre bewirteten Frieda und Rudolf Kunz bei den wöchentlichen Plaudertreffs im OWV-Heim die Gäste. Während Frieda bei den Gartenfesten an der Kuchentheke stand, war der Ehemann dem Verein mit seinen handwerklichen Fähigkeiten eine Hilfe.

Als zweiter Bürgermeister Heinrich Maier mit einem bunten Herbststrauß im Eigenheim in der Lichtensternstraße der Jubilarin seine Aufwartung machte, hatte sich mit Kaplan Pater Marek, einer Mitarbeiterin der Sparkasse und OWV-Vorsitzendem Rudi Bäumler schon eine muntere Runde an der Kaffeetafel versammelt. Auch eine Abordnung der Siedlergemeinschaft gratulierte zum 80. Geburtstag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9730)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.