Gelungenes Klassentreffen mit Vulkanausbruch und vielen schönen Erinnerungen

Gelungenes Klassentreffen mit Vulkanausbruch und vielen schönen Erinnerungen (cr) Nach zehn Jahren Pause gab es für die "Ehemaligen" des Abschlussjahrgangs 1960 der früheren Staatlichen Mittelschule ein Wiedersehen. Renate Bärnklau hatte die nunmehr 70-Jährigen eingeladen. Am Treffpunkt, dem neuen Brunnen am Stadtplatz vor dem Rathaus, fanden sich unter großem Hallo 35 Frauen und Männer ein. Einige hatten lange Wegstrecken auf sich genommen, die weiteste Anfahrt hatte Wilfried Biere aus Berlin. Nach den
Nach zehn Jahren Pause gab es für die "Ehemaligen" des Abschlussjahrgangs 1960 der früheren Staatlichen Mittelschule ein Wiedersehen. Renate Bärnklau hatte die nunmehr 70-Jährigen eingeladen. Am Treffpunkt, dem neuen Brunnen am Stadtplatz vor dem Rathaus, fanden sich unter großem Hallo 35 Frauen und Männer ein. Einige hatten lange Wegstrecken auf sich genommen, die weiteste Anfahrt hatte Wilfried Biere aus Berlin. Nach den ersten lockeren Gesprächen ging es im Autokorso nach Parkstein, wo die Mit-Initiatoren Alfons Barth, Siegfried Hoffmann und Siegfried Rahn eine Führung im Vulkanmuseum organisiert hatten. Sehr beeindruckt waren alle von den Ausführungen der Museumsleiterin Susanne Moldaschl. Anschließend traf man sich im "Bergstüberl" bei Kaffee und Kirchweihkuchen zum Austausch alter Erinnerungen. Freudig begrüßt wurde der ehemalige Lehrer und spätere Konrektor Berthold Appelt, der sich trotz gesundheitlicher Probleme von seiner Tochter zum Treffen bringen ließ. Gedacht wurde der Lehrer Anton Möstel, Willibald Klettner, Ewald Trattmann und aller verstorbener Mitschüler. Ein schmackhaftes Abendessen rundete die Veranstaltung ab. Bild: cr
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11031)Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.