Gendarmen kontrollieren scharf

Die Neustädter Gendarmen Haslbeck (Karl-Heinz Bock, von rechts), Schreiner (Markus Zimmermann), Bayerlein (Markus Bayer) und Watzlav (Arthur Troidl) waren die Hauptattraktion des LVO-Ehrenabends. BDK-Präsident Volker Wagner (links, vorne) verlieh LVO-Präsident Hans Frischholz (rechts, vorne) den NEG-Verdienstorden. Bild: prh

Wer kennt sie nicht, die vier Gendarmen Haslbeck, Schreiner, Watzlav und Bayerlein. Sie führen seit vielen Jahren den Faschingszug in der Kreisstadt an. Sie achten über die Einhaltung der guten Sitten und sind längst zu Kultfiguren geworden - nicht nur in der närrischen Zeit.

So sehen das der Bund Deutscher Karneval (BDK) und der Landesverband Ostbayerischer Faschingsgesellschaften (LVO). Für die beiden Vereinigungen waren die vier Neustädter die Hauptattraktion an einem Ehrenabend beim Südkonvent in Bad Gögging. Dort tauschten die Landesverbände ihre Erfahrungen aus.

Repräsentanten der Stadt

"Unsere Aufgaben beschränken sich mittlerweile nicht nur auf das 'Ausplärren' des Faschings bei der Mobilmachung und die Begleitung des Faschingszuges", erklärt Arthur Troidl alias Gefreiter Watzlav. Er ist auch der Regionalpräsident für die Oberpfalz im LVO.

Sie repräsentierten die Kreisstadt auch bei anderen Anlässen wie beim jährlichen Südkonvent, zu dem sie bereits zum zweiten Mal eingeladen wurden. Hier waren er, Karl-Heinz Bock (alias Haslbeck), Markus Zimmermann (Obergefreiter Schreiner) und Markus Bayer (Gefreiter Bayerlein) in ihren historischen Uniformen mit Pickelhauben die Hauptattraktion des Abends mit Ehrungen und Auszeichnungen.

"Wir verlasen vor rund 80 Gästen einige humorvolle Verordnungen und nahmen die anwesenden Landesverbände als Schleuserbanden gehörig aufs Korn." Deshalb hätten sie die Aussetzung des Schengener Abkommens und die Einführung von Grenzkontrollen verkündet. Ihr Auftritt sei sehr gut angekommen, und sie hätten die Lacher auf ihrer Seite gehabt, freut sich Troidl.

Einladung nach Memmingen

Der Vorsitzende des Brauchtumsausschusses im BDK habe sie außerdem zum BDK-Freundschaftstreffen nach Memmingen eingeladen. "Das wäre für uns ganz interessant, weil es da um die schwäbisch-alemannische Fastnacht, eine ganz andere Art des Faschings, geht." Bock übernahm das Amt des Gendarmen Haslbeck, Neustadts letztem echten Gendarmen, 2002 von Oskar Schwarz. Troidl und seine anderen beiden Mitstreiter kamen später dazu.

"Es ist wichtig, so ein Brauchtum aufrecht zu erhalten", meint Troidl. Seit wann es die Figur Haslbeck im Fasching gibt, weiß er nicht genau mindestens aber seit der 750-Jahr-Feier 1982, ist er sicher. So werden die vier auch in Zukunft den Fasching und die Kreisstadt repräsentieren und streng über die Einhaltung der guten Sitten während der "fünften Jahreszeit" achten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.