Helden unter den Spielern

"Was machen jugendliche Flüchtlinge gerne? Natürlich das, was Neustädter Jugendliche auch gerne tun: Computer spielen." Das dachte sich der Weidener Marc Hahn. Auf Facebook lädt er unter dem Motto "Refugees zocken" und "Helden gesucht" kurzfristig zu einem Computerspieleabend in der Kreisstadt ein. Am Samstag, 12. September, kann jeder vorbei kommen, der gerne zockt.

Konsolen, Fernseher, aber auch Knabberkram und Getränke sind willkommen. Hahn ist überrascht von dem Zuspruch. Bereits zehn Leute, davon überwiegend Frauen, haben sich zu dem Spieleabend mit den 29 Jugendlichen gemeldet. Diejenigen, die keine Zeit haben, spenden Essen und Spielgeräte. Noch mehr Leute können sich melden, der Organisator wünscht sich vor allem mehr teilnehmende Männer. Kriegs- und Gewaltspiele werden tabu sein. Dafür sollen Fußball, Autorennen, Singspiele und Eye-Toy für Stimmung sorgen. Anmeldungen und Infos unter der Email kontakt@refugees-zocken.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.