Hohe Qualifikation

Neues Leben im alten Krankenhaus: Nachdem keine Patienten mehr am Felixberg geheilt werden, wird dort in Zukunft zumindest Fachpersonal ausgebildet.

27 Frauen und drei Männer haben am Mittwoch die Ausbildung "Gesundheits- und Krankenpflege" begonnen. Die jungen Leute kommen überwiegend aus den Landkreisen Neustadt/WN, Tirschenreuth, Schwandorf, Amberg und der Stadt Weiden. Pflegedirektor Thomas Baldauf hieß die neuen Kollegen im Namen der Klinikleitung willkommen:

"Sie haben einen zukunftsträchtigen Beruf gewählt. Sie müssen ab dem ersten Tag voll dabei sein. Wenn Sie sich mal in einem Tal befinden, dann müssen Sie sich durchbeißen, um den Gipfel wieder zu erreichen. In der Praxis werden Sie mit vielen Krankheitsbildern konfrontiert", so Baldauf.

Wichtig sei aber auch, wie das Pflegepersonal auf Angehörige reagiere und mit ihnen zusammenarbeite. "Sie sind jetzt ein Teil unseres Unternehmens und vervollständigen das Bild der Kliniken Nordoberpfalz AG." Für die Gesamtschulleitung verglich Christl Glück-Baisch die Ausbildung mit einem "Schoko-Crossie". Das Knusprige daran ist das Fundament der Ausbildung.

Die Leiterin der Krankenpflegeschule, Beate Mark, betonte, dass sich in den nächsten 30 Jahren die Zahl der Pflegebedürftigen auf über vier Millionen Menschen verdoppeln werde. Die Alten- und Krankenpfleger gehörten zu den meistgesuchten Arbeitnehmern in Deutschland. Die Anforderungen an diesen Beruf seien in vielfältiger Weise sehr hoch. Neben breitgefächertem Fachwissen, der Praxiskompetenz und administrativen Fähigkeiten sei manuelles Geschick erforderlich.

Wichtige Eignungskriterien seien eine hohe menschliche Qualifikation, Verantwortungsbewusstsein und Feingefühl. Die praktische Ausbildung erfolgt übrigens überwiegend in den Fachabteilungen der Kliniken Nordoberpfalz AG. Der Lehrplan ist vielfältig. Alle Redner wünschten sich, dass die Auszubildenden drei Jahre durchhalten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.