Jahreshauptversammlung: Positive Bilanz
Freie Wähler ehrenhalber

Stolz sind die Freien Wähler auf ihre beiden Ehrenmitglieder Karl Dorner und Mathias Brewitzer (sitzend, von links). Rechts daneben Norbert Gläser. Bild: stn

Peter Reiser ernennt Mathias Brewitzer und Karl Dorner zu Ehrenmitgliedern der Freien Wähler. Der Vorsitzende zieht in der Jahreshauptversammlung eine positive politische Bilanz.

(stn) FW-Vorsitzender Reiser würdigte das langjährige Engagement von Brewitzer und Dorner und ihre Verdienste für die Freien Wähler in Neustadt. Von der Geburtsstunde im Jahre 1994 an engagieren sich beide vorbildlich für die Wählergruppe. Deshalb wurden beide auch schon mit der goldenen Ehrennadel der Landesgruppe Bayern ausgezeichnet. Nun ließ es sich auch der Ortsverein nicht nehmen, sie zu Ehrenmitgliedern zu ernennen. Nachträglich bekamen Norbert Gläser und Heinrich Huschka die Nadel in Silber.

In seinem Jahresrückblick ging der Ortsvorsitzende vor allem auf die Erfolge im abgelaufenen Wahljahr ein. Besonders erfreulich war die Tatsache, dass die Freien Wähler auch bei der jüngsten Wahl zum Stadtrat wiederum ihre Stimmenzahl vermehren und ein viertes Mandat erringen konnten. Damit einhergehend erhielten sie auch in jedem Ausschuss einen zweiten Sitz.

Auch bei der Bürgermeisterwahl konnte Kandidat Gerhard Steiner an Stimmen zulegen und zumindest den SPD-Konkurrenten auf Distanz halten. Leider sei dieser Erfolg bei der Wahl zum dritten Bürgermeisters nicht berücksichtigt worden. "Die große Koalition auf Stadtebene hat anders entschieden. Aber das ist halt auch Demokratie", bedauerte Reiser. Besonders stolz sind die Freien, dass sie - als kleiner Ortsverein - mit Karl Meier und Gerhard Steiner zwei Kreisräte stellen. Steiner wurde bereits zum zweiten Mal gewählt.

Der Vorsitzende sieht in diesen Erfolgen auch eine Bestätigung des beständigen Engagements des Ortvereins während der gesamten sechs Jahre. Dazu gehörten das traditionelle Hinterhoffest, der Zoiglpunsch-Stand in der Adventszeit oder die Beteiligung am Sommerprogramm des Kinderferienclubs. Als Höhepunkt nannte Reiser den Erwerb und die Anbringung eines lebensrettenden Defibrillators am ehemaligen Mesnerhaus.

Auch in den kommenden Jahren wollen sich die Freien Wähler mit konstruktiver Arbeit und Anträgen zum Wohle der Neustädter Bürger einbringen. Das zeigt auch ihr jüngster Antrag auf einen barrierefreien Übergang an der Fußgängerampel bei der Raiffeisenbank.
Weitere Beiträge zu den Themen: Koalition (5296)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.