Jungbläser wertvolle Stützen für Stadtkapelle
Viermal die Eins

Das Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Bronze holten sich die Altenstädter Tamina Hotek (Vierte von rechts), Peter und Paul Dütsch-Glopkon (Dritter und Fünfter von rechts) sowie der Vohenstraußer Jakob Müller (Dritter von links). Darüber freuten sich auch die Musiklehrer Angela Schramek (Zweite von links) und Torsten Willeke (rechts) sowie Vorsitzender Reinhold Schwarzmeier (Zweiter von rechts) und Musikschulleiter Karl Wildenauer (links). Bild: kwl
In Theorie und Praxis schafften vier Jungbläser der Musikschule bei den Leistungsprüfungen in Sulzbach-Rosenberg eine Eins vor dem Komma. Die Zwillinge Peter und Paul Dütsch-Glopkon mit der Posaune sowie Tamina Hotek mit der Trompete (alle aus Altenstadt) und Jakob Müller mit der Trompete (Vohenstrauß) schafften diese Ergebnisse. Alle wirken schon in der Stadtkapelle mit.

Die Musiklehrer Angela Schramek und Thorsten Willeke hatten die Instrumentalisten vorbereitet. Musikschulleiter Karl Wildenauer und Vorsitzender Reinhold Schwarzmeier stellten die solide Ausbildung heraus.

Neben dem Ergänzen von Rhythmen und Notenwerten wurden in der Theorie die Feinanalyse von Intervallen, dynamische Zeichen sowie Artikulations- und Interpretationsangaben abgefragt. Bei der praktischen Prüfung galt es, Tonarten und Dreiklänge in unterschiedlichen Tempi vorzutragen. Dazu kam ein durch Los gezogenes Vortragsstück.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.