Kirwa-Kniefall

Bühne war gestern. Mitten im Kirwatrubel sorgten die Musikanten im Sportheim für Stimmung.

Konsequenzen hat die Kirwa im Sportheim für Michael Friedmann und Annika Aichinger. Die beiden müssen demnächst aufs Amt.

An die 80 Fußballer feierten am Samstag ausgelassen mit Partnerinnen und Gästen im Sportheim Kirwa. Unter ihnen waren auch der Manager der Fußballabteilung Mike Stangl und Betreuer Michael Friedmann. Es herrschte eine super Gaudi.

Mittendrin kniete der 43-jährige Friedmann plötzlich nieder. Er nutzte die Gelegenheit, seiner Freundin, der drei Jahre jüngeren Lehrerin Annika Aichinger, einen Antrag zu machen. "Möchtest du meine Frau werden?" Obwohl sichtlich überrascht, sagte sie wie aus der Pistole geschossen: "Ja".

Blumen und Küsse

Donnernder Applaus begleitete die Antwort. Unter den Zeugen waren auch Fußballfreunde des SV Auerbach. Friedmann überreichte seiner Angebeteten einen Blumenstock, und dann küsste sich das Paar innig. Kennengelernt hatten sie sich vor acht Monaten übers Internet. Im nächsten Jahr soll die Hochzeit gefeiert werden.

Bei den Kickern war es sportlich durchwachsen gelaufen. Allein das wäre schon Grund genug gewesen, entsprechend die Kirwa im Sportheim zu feiern. Die A-Jugend gewann zu Hause gegen Hirschau klar mit 6:0. Die zweite Mannschaft in der A-Klasse West hatte den TSV Erbendorf II zu Gast. Auch hier hielt die DJK ihren Kasten sauber und gewann 3:0.

Sandra und zwoa Noicherla

Im Anschluss spielte die "Erste" im Kirwa-Schlager gegen den TSV Erbendorf. Die Mannen der DJK mussten sich unglücklich 2:4 geschlagen geben. Doch Im Anschluss feierten die Kicker mit ihren Gästen Dotsch-Kirwa.

Die Stimmung kochte über als "Sandra & Die zwoa Noicherla", sowie "Chrissi & Werner" aus Neumarkt alle Register ihres Könnens zogen. Bei ihrer Musik blieb fast keiner auf dem Stuhl sitzen. Die Feier dauerte bis spät in die Nacht.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.