Kränze statt Töne

Mit Begeisterung basteln derzeit mehrere Schülereltern und Mitglieder der Musikschule unter der Regie von Irmi Fuhrmann und Erna Neuber Adventskränze und Gestecke aus Wacholder-, Eiben-, Fichten-, Föhren- und Tannenzweigen sowie kleinen Ästen von Buchs, Efeu, Douglasie, Zeder, Zypresse, Thuja und Kirschlorbeer.

Um die Anlieferung der Zweige haben sich die Vorstandsmitglieder Reinhold Schwarzmeier und Gerd Näger sowie Philip Bauer gekümmert. Martina Roser, ein gebürtige Hammerharlesbergerin, reist sogar täglich bis aus Nürnberg zum Basteln an. Die Ergebnisse gibt es bis Donnerstag, 26. November, von 14 bis 20 Uhr in der Stadthalle im Foyer von Musikschule und Bibliothek zu kaufen. Die Gestecke werden täglich neu erstellt, da sie bis zum Abend meistens verkauft sind. Freiwillige Helfer sind willkommen. Der Erlös kommt der Ausbildung zugute.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.