Kulturausschuss denkt über Auktion nach
Bilder, Fotos, Aufdrucke

Der Fotoclub hat sich offiziell aufgelöst. Er ist jetzt eine Untergruppe des Museumsvereins. Satzungsgemäß wurden die vorhandenen finanziellen Mittel und diverse Ausrüstungsgegenstände an die Stadt übergeben. Die bekommt nun der Museumsverein. Der übernimmt auch den Mietvertrag mit der Wohnungsbaugesellschaft St. Martin. Dies segnete der Kulturausschuss einstimmig ab.

Zur Finanzierung eines neuen E-Bikes für den städtischen Dienst schlug Bürgermeister Rupert Troppmann eine Bilderauktion vor. Zirka 30 alte Neustadt-Porträts von unbekannten Künstlern lägen seit Jahren auf dem Dachboden des Museums. Achim Neupert meinte, eine Auktion für soziale Zwecke wäre besser. Bevor die Räte entscheiden, wollen sie sich die Werke aber erst einmal ansehen.

Zum Schutz vor Vögeln wird der mit Glas überbaute Eingang der neuen Tiefgarage mit einem Fließtext in den Stadtfarben aller Mitglieder von "Neustadt in Europa" bedruckt. Diesen Vorschlag hatte Architekt Emil Lehner gemacht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.