Leader: Projektmanagerin zieht Bilanz - Radwegenetz des Vierstädtedreiecks bezeichnet sie als ...
"Jedes Projekt ein Mosaikstein"

Alle Leader-Projekte des Förderzeitraums 2007 bis 2013 sind abgeschlossen. Regionalmanagerin Margit Frauenreuther spricht von einem absoluten Erfolg: "1,5 Millionen Euro Fördergeld in die Region zu holen ist schon eine Botschaft." Besonders hebt sie das Radwegekonzept heraus, das sie als herausragend bezeichnet. Allerdings sagt sie auch: "Jedes Projekt ist ein Mosaikstein, das zur Stärkung in der Region geführt hat."

Radwegekonzept für den Kooperationsraum Vier-Städte-Dreieck: Das Netz verbindet alles zehn Gemeinden des Vierstädtedreiecks. Kosten: 152 542 Euro, Leader-Anteil 65 233 Euro (43 Prozent)

Zukunftsstudie Freizeitsee Dießfurt: Ein Landschaftsarchitektur-Büro erstellte eine Analyse über die zukünftige Freizeitnutzung des Tagebaugebiets zwischen Dießfurt und Josephsthal. Die Kosten betrugen 124 800 Euro, der Leader-Anteil 40 900 Euro (33 Prozent).

Radwegelückenschluss Vorbach-Oberbibrach: Die Investitionskosten lagen bei 508 400 Euro, der Leaderanteil betrug 50 000 Euro (10 Prozent).

Radl-, Info- und Servicestation 'Hexenhäusl' Eschenbach: 774 100 Euro wurden investiert, Leader-Anteil: 160 600 (21 Prozent).

Anlaufphase Internationale Begegnungsstätte Förderverein Kloster Speinshart: Das professionelle Managment und zwei Teilzeitarbeitsplätze kosteten 197 000 Euro, der Leader-Anteil lag bei 91 000 Euro (46 Prozent).

Radweg zu Kapellen und Türmen an der Europäischen Hauptwasserscheide Kirchenthumbach: Der Creußen-Radweg (Heinersreuth wurde mit dem Aussichtstrum am Kitschenrain verbunden, außerdem erfolgte die Integration ins LAG-Radwegenetz. Kosten: 27100 Euro, Leader-Anteil: 9400 Euro (35 Prozent).

Gästeführerqualifikation Oberpfälzer Wald: 49 Gästeführer für die Tourismusregion Oberpfälzer Wald wurden ausgebildet. Kosten: 53 800 Euro, Leader-Anteil: 27 100 Euro (50 Prozent).

Radlpoint Schwarzenbach - Tor zum Vier-Städte-Dreieck: Schaffung eines Um- und Einstiegspunkts ins Radwegenetz der LAG (Lokale Arbeitsgemeinschaft) am Haidenaab-Radweg. Kosten: 92 600 Euro, Leader-Anteil: 38 900 Euro (42 Prozent).

Wassererlebnisplatz Pichlberg Trabitz: Umgestatlung eines alten Löschwasserbassins, Kosten: 101 700 Euro, Leader-Anteil: 37 800 Euro (37 Prozent).

Aussichtsturm an der Europäischen Hauptwasserscheide Kirchenthumbach: Errichtung eines Aussichtsturmes, Höhe 25 Meter. Kosten: 360 400 Euro, Leader-Anteil: 132 000 Euro (37 Prozent).

Neukonzeption der Ausstellung im 1. Oberpfälzer Kultur- und Militärmuseum Heimatverein Grafenwöhr: Kosten 478 500 Euro, Leaderanteil 201 000 Euro (42 Prozent).

Kultur und Natur am Schönberg - Revitalisierung der Schönbergbühne Grafenwöhr: Die Instandsetzung des ehemaligen Sandsteinbruches, die Neugestaltung des Bühnenbereichs sowie die Aufwertung des Umfeldes kosteten 247 200 Euro, der Leader-Anteil betrug 91 800 Euro (37 Prozent).
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.