Leseratten helfen Jugend und Schwerkranken

Leseratten helfen Jugend und Schwerkranken (bgm) "Eine wirklich große Tat", würdigte Waltraud Koller-Girke, Vorsitzende des Fördervereins für Schwerkranke, eine Spende über 1500 Euro von der Katholischen Jugend Köblitz (KJK). Die Gruppe um die Vorsitzenden Laura Wolf und Alexander Buchner hatte in den Sommerferien die alte Pfarrbücherei von St. Josef in Wernberg-Köblitz aufgelöst. Bei einem Flohmarkt bekamen Hunderte von Büchern gegen Spenden neue Besitzer. "Wir hatten nicht gedacht, dass das so viel Zu
"Eine wirklich große Tat", würdigte Waltraud Koller-Girke, Vorsitzende des Fördervereins für Schwerkranke, eine Spende über 1500 Euro von der Katholischen Jugend Köblitz (KJK). Die Gruppe um die Vorsitzenden Laura Wolf und Alexander Buchner hatte in den Sommerferien die alte Pfarrbücherei von St. Josef in Wernberg-Köblitz aufgelöst. Bei einem Flohmarkt bekamen Hunderte von Büchern gegen Spenden neue Besitzer. "Wir hatten nicht gedacht, dass das so viel Zuspruch findet", freute sich Laura Wolf. Rund 1300 Euro waren so zusammengekommen. Die Jugendlichen stockten den Betrag aus der Vereinskasse noch um 200 Euro auf. Der Förderverein nutzt das Geld zur Finanzierung der Atem- und Musiktherapeutin sowie des "Brückenteams". Letzteres berät Angehörige und Patienten der Palliativstation in der nördlichen Oberpfalz. Bild: bgm
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.