Lob von den Senioren

Ein gutes Zukunftssignal sei die gelungene Behördenverlagerung in den ländlichen Raum, meint die CSU-Senioren-Union. In der Sitzung am Donnerstag sagte Landtagsabgeordneter a. D. Georg Stahl. Lobende Worte galten Landrat Andreas Meier, den Abgeordneten Petra Dettenhöfer und Tobias Reiß sowie den betroffenen Bürgermeistern. "Sie alle haben stets mit einer Stimme gesprochen." Deshalb sei die Entscheidung positiv ausgefallen", so Kreisvorsitzender Stahl. Die Senioren verwiesen auch auf die Rückversetzungsmöglichkeiten für Beamte in die Heimat. "Viele unserer Kinder und Enkelkinder mussten die letzten Jahre in München oder in anderen Großstädten Dienst verrichten. Mit den neuen Behörden ergeben sich gute Möglichkeiten, in die Heimat zurückzukehren."

Zum Umbau des Landratsamtes in Neustadt äußerte sich die SEN ebenso erfreut. Mit dem Neubau des Verwaltungsgebäudes am Hohlweg werde es zu Verbesserungen kommen. Stahl hob den barrierefreien Zugang hervor. Ein Info-Terminal werde den Behördengang erleichtern. "Das ist eine bürgernahe Entscheidung", lobte stellvertretender Kreisvorsitzender Karl-Heinz Müller den Landrat.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.