Mehr als 1000 Jahre Treue

Für die Siedlergemeinschaft läuft es derzeit gut. Die Kasse ist voll und der Verein kann auf viele Mitglieder bauen. Für ihre langjährige Treue wurden nun einige von ihnen ausgezeichnet.

26 Siedler wurden in der Jahreshauptversammlung für ihre 40- beziehungsweise 50-jährige Treue geehrt. Außerdem erfuhren die Mitglieder wertvolle Informationen zum Thema Heizöl mit Premiumwirkstoff.

Im Rechenschaftsbericht ging Vorsitzender Arthur Weber auf die zahlreichen Aktivitäten ein, wie den Besuch der Landesgartenschau in Deggendorf. Wie alle Jahre machten die Siedler wieder eine Sammelbestellung für Heizöl sowie für Holzbriketts. Außerdem wurde noch ein Vortrag angeboten zum Thema "Sicher wohnen - Sicherheit rund ums Haus". Weiterhin informierte Weber, dass 41 878 Leute mit ihrer Unterschrift die Abschaffung der Straßenausbausatzung forderten - 36 000 waren hierfür notwendig.

Herbstreise nach Italien

Kassiererin Waltraud Rittig bestätigte dem Verein einen positiven Kassenstand. Die Einnahmen setzten sich aus dem Geräteverleih sowie den Beiträgen zusammen. Von letzterem müssen zwei Drittel an den Hauptverein abgegeben werden. Schließlich verwies Weber noch auf die Herbstreise zum Gardasee vom 7. bis 11. September, die mit dem Katholischen Frauenbund veranstaltet wird.

In seinem Vortrag informierte Joachim Bertram über die Vorteile des Heizöls mit Premiumwirkstoff. Aufgrund der neuen Technologie der Heizungsanlagen sei seiner Aussage nach auch ein modernes Heizöl notwendig. Mit dem herkömmlichen Heizöl könnten sich folgende Probleme ergeben: Ablagerung im Tank, Belegung oder sogar Verstopfung der Vorfilters, Rückstände in der Heizölpumpe, Ablagerungen in der Heizöldüse sowie dem Zuwachsen der Ölleitung. Dies würde schließlich zu mehr Verbrauch führen, einer schlechteren Zerstäubung sowie einem höheren Risiko für eine Störung. Alle bekannten Hersteller von Heizungsanlagen empfehlen deshalb die Verwendung von schwefelarmem Heizöl in vorgefertigter Mischung. Verschiedene chemische Wirkstoffe sorgen für eine bessere Qualität und einen störungsfreieren Betrieb der Anlagen.

Bertram bezeichnete deshalb den Premiumwirkstoff als "Balsam für die Heizung". In einem Rechenbeispiel zeigte er auf, dass sich dadurch die finanzielle monatliche Mehrbelastung im Centbereich befinde, sich aber aufgrund der höheren Betriebssicherheit auf jeden Fall lohne.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.