Mehr Licht für Schüler und Frauen

Finster ist es - darin waren sich die Stadträte bei ihrer Sitzung am Dienstag einig. Und zwar gleich an zwei Stellen: Der Weg zum Frauenparkplatz bei der alten Post sei schlecht beleuchtet. "Vielleicht könnte man die Lampe beziehungsweise die Beleuchtung prüfen", richtete Wolfgang Schwarz (SPD) seine Bitte an das Gremium.

Zweite Schwachstelle: Die Beleuchtung für die Bushaltestellen bei den Wohnblocks. "Da ist es richtig finster", wusste Gerhard Steiner (FW). "Morgens sitzen da immer drei, vier Jugendliche im Dunkeln." Zwar gebe es eine Lampe in der Nähe der Haltestelle, die sei aber etwa zwei Meter entfernt angebracht. Bürgermeister Rupert Troppmann versprach, die Anträge der Stadträte in den Ausschüssen prüfen zu lassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.