Mit Anhänger zum Einsatz

Die aktive Wehr mit den Kommandanten Michael Spranger (Dritter von links) und Rainer Konz (links) freuen sich über den Anhänger, den der Feuerwehrverein mit den Vorsitzenden Helmut Staratschek und Erwin Zapf (rechte Seite, von links) übergaben. Bild: spz

Das Aufgabenspektrum der aktiven Wehr ist wesentlich vielseitiger als Brände zu bekämpfen. Um für Hilfen der verschiedensten Art gerüstet zu sein, legten sich Aktive und Verein ins Zeug.

Für Türöffnungen, Tierrettungen, zum Binden von ausgelaufenem Öl, Absicherungen von Unfallstellen und viele weitere Notfälle benötigen die Helfer Material und Ausrüstung. Finanzielle Unterstützung gewährte wieder einmal der Feuerwehrverein mit den Vorsitzenden Helmut Staratschek und Erwin Zapf. Sie kauften aus Festerlösen einen 3100-Euro teuren Anhänger.

Der dreimonatige Umbau erfolgte in Teamarbeit. Peter Leopold lackierte die rote Farbe und beklebte die Seitenwände mit gelber Aufschrift und Leuchtstreifen. Gerhard Zischka, Andreas Neuzil und Michael Kistenpfennig kümmerten sich um den Innenumbau und installierten auf dem Dach die gelben Lampen des Verkehrsleitsystems. Die hatten sie vom alten Bus, der demnächst durch einen neuen ersetzt wird, abgebaut.

Bei der Übergabe des Anhängers vor der Gerätehalle betonten sowohl Staratschek als auch die Kommandanten Michael Spranger und Rainer Konz, dass der Anhänger mit einem zulässigem Gesamtgewicht von 750 Kilogramm auch von jungen Aktiven ohne Lkw-Führerschein bewegt werden könne. "So sind wir bei Einsatzfahrten wesentlich flexibler." Bürgermeister Rupert Troppmann sagte, das es nichts Schöneres gebe, als so etwas geschenkt zu bekommen. So wie man nach außen hin auftrete, werde man von der Bevölkerung wahrgenommen. "So gut wie das gesamte Material, so gut ist auch die Wehr."

Feuerwehrreferent Franz Witt sprach von einer Erhöhung der Schlagkraft der aktiven Wehr. Besonderes Lob gelte dem Feuerwehrverein, dessen Stellenwert in der Bevölkerung aber besser anerkannt werden sollte. "Viele Bürger wissen gar nicht, dass es ihn gibt." Dabei könne jeder beitreten und so mit einem geringen Mitgliedsbeitrag die Tätigkeit der Aktiven unterstützen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.