Mit Vampiren am Sieg festgebissen

Mit Vampiren am Sieg festgebissen Neustadt/WN. (arw) Die fünf besten Leser aus der 6. Jahrgangsstufe trafen in der St.-Felix-Schule auf ein gespanntes Publikum und eine sachkundige Jury, um den Schulsieger im Lesen zu ermitteln. Jessica Rudolph, Stefanie Funkner (links), Nicklas Feuerer, Patrick Pscheidt (rechts) und Sergej Dorn (Dritter von links) lieferten sich ein spannendes Finale. Bewertet wurden Lesetechnik, Textgestaltung und Auftreten sowie die Präsentation des Vorlesers. Die Jury aus El
(arw) Die fünf besten Leser aus der 6. Jahrgangsstufe trafen in der St.-Felix-Schule auf ein gespanntes Publikum und eine sachkundige Jury, um den Schulsieger im Lesen zu ermitteln. Jessica Rudolph, Stefanie Funkner (links), Nicklas Feuerer, Patrick Pscheidt (rechts) und Sergej Dorn (Dritter von links) lieferten sich ein spannendes Finale. Bewertet wurden Lesetechnik, Textgestaltung und Auftreten sowie die Präsentation des Vorlesers. Die Jury aus Elternbeiratsvorsitzender Karin Kick (Zweite von rechts), Rektor Rainer Hetz (Zweiter von links), Studienrätin Gabi Hampel, Förderlehrer Werner Kick und Vorjahressiegerin Sophia Kelnhofer kürte Sergej Dorn als besten Leser. Er hatte sich einen Text aus dem Buch "1000 Gefahren unter Vampiren" von Edward Packard ausgesucht. Mit knappem Abstand folgten Patrick Pscheidt und Stefanie Funkner. Aus den Händen von Rektor Hetz erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde und kleine Präsente, die drei besten Leser zusätzlich Büchergutscheine, die der Elternbeirat gespendet hatte. Bild: arw
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.