Napoleonclub gibt Glastrophäe an Schloderlclub
Pokal wechselt Seiten

Josef Würth (Dritter von rechts) holte beim Preiswatten den Wanderpokal für den Schloderlclub zurück. Der Napoleonclub belegte mit Hans Laubmeier (Dritter von links) Platz zwei, drei und vier mit Franz Witt (Zweiter von rechts) und Dieter Punzmann (rechts). Wolfgang Franke (Vierter von links) und Trostpreissieger Franz Weishar (Zweiter von links) sorgten für die Brotzeit. Bild: dip
Der von Siegfried Schönberger gestiftete Bleikristall-Wanderpokal wechselte beim Preiswatten vom Napoleonclub wieder zum gastgebenden Schloderlclub. Für ein Jahr sicherte sich Josef Würth mit acht gewonnenen Spielen die Trophäe.

13 Watterfreunde suchten im Spiel jeder gegen jeden, das "Bummerl" zu erlangen. Schließlich setzte sich der "Wawerl-Sepp" im direkten Vergleich bei jeweils acht "Bummerln" gegen den "Langen Hans" (Hans Laubmeier) durch. Vier Spieler folgten dicht auf mit sieben Punkten, wobei die beiden Napoleaner Franz Witt und Dieter Punzmann Rang drei und vier zugesprochen bekamen. Lutz Zettler und Hans Stich vom Schloderlclub folgten.

Die Erstplatzierten erhielten Geldpreise. "Schloderlclub"-Präsident Karl Schmal hatte für alle weiteren Teilnehmer Schoko-Nikoläuse parat. Spielleiter Berti Vollath hatte trotz einiger Mogelversuche keine Probleme. Die Tüte mit den Semmeln blieb für Wolfgang Franke übrig und Franz Weishar musste sich mit den Knackwürsten als Trostpreis für drei gewonnenen Spiele zufrieden geben. Semmeln und Knacker waren den Beiden jedoch nicht lange vergönnt, sondern landeten gleich als Brotzeit in den Mägen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.