Neue Ausgabetheke für Grund- und Mittelschule
Warmes Essen

Noch sind die vier Behälter des Warmhaltebüfetts leer. Städtischer Geschäftsführer Peter Forster, Schulbeauftragter Heinrich Maier und Wolfgang Dobler von der Lieferfirma machten unter den Augen von Küchenmeister Ulrich Kollmitz, Bürgermeister Rupert Troppmann und Rektor Heribert Zeis (von links) mit ihren Händen den Wärmetest. Bild: spz
Das Wohl von Kindern geht Bürgermeister Rupert Troppmann und den Stadträten über alles. Zwar nicht wie ursprünglich geplant nach den Sommer-, dafür aber nach den Herbstferien erwartet die 125 Ganztagsschüler der Grund- und Mittelschule eine nagelneue Kücheneinrichtung.

13 000 Euro ließ sich die Stadt das kosten. Die umgebaute Mensa erhielt ein Geschirr-Warmhaltebecken, eine mobile Ausgabe- und Warmhaltetheke mit vier Becken und eine Industrie-Geschirrspülmaschine. Wegen Lieferschwierigkeiten hatte die Bäko für die Übergangszeit seit Schulbeginn Leihgeräte zur Verfügung gestellt.

Kurz nachdem die neue Einrichtung in den Ferien installiert war, überzeugten sich Troppmann, zweiter Bürgermeister Heinrich Maier, städtischer Geschäftsführer Peter Forster, Küchenmeister Ulrich Kollmitz und Rektor Heribert Zeis von der neuen Einrichtung. "Die Schule ist mit dieser mobilen Ausrüstung auf Gastronomie-Standard ein Vorzeigebetrieb", sagte Wolfgang Dobler von der Lieferfirma.

Zeis sprach von einer riesen Aufwertung für die Bildungsstätte. "Für die bessere Optik werden demnächst Schüler die Wände mit farbigen Motiven gestalten." Schulbeauftragter Maier sprach von einer vernünftigen Anschaffung mit Erziehungsfaktor. Die Selbstbedienung trage zur Eigenständigkeit der Kinder bei. Bereits die kleineren Mittagsgäste könnten selbst individuell und je nach Appetit über die Auswahl und Menge eines Drei-Gänge-Menüs entscheiden. Laut Kollmitz, der der Stadt als Berater zur Seite stand, trage das Wärmebuffet zur Qualitätssteigerung des Essens bei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11033)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.