Neustadt baut Barrieren ab

Von 10 bis 40 Jahren hielten 58 Jubilare dem VdK die Treue, die durch Vorsitzenden Quirin Gierisch, Kreisvorsitzenden Josef Rewitzer und Bürgermeister Rupert Troppmann ausgezeichnet wurden. Bild: le

Der VdK-Ortsverband in der Kreisstadt hat die Mitglieder aus Floß bestens integriert. Und auch sonst läuft es beim Sozialverband bestens.

(le) "Uns verbindet die Freundschaft", sagte Vorsitzender Quirin Gierisch in der Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverbandes im vollbesetzten Nebenzimmer des Gasthauses "Weißes Rößl". Das breitgefächerte Jahresprogramm erfüllte alle Erwartungen.

Immer ansprechbar

Dass der Verband lebe, aktiv sei und seine ausgeprägte soziale Einstellung stets vor Auge habe, bestätigte Bürgermeister Rupert Troppmann. Er sprach von einer riesen Leistung und beispielhaftem Engagement im ehrenamtlichen Dienst. Der Rathauschef lobte die Integrationsbereitschaft des Ortsverbandes, was sich am Beispiel des eingegliederten früheren Ortsverbandes Floß bestätige. Zum Thema Barrierefreiheit versicherte das Stadtoberhaupt: "Wir kümmern uns."

Kreisgeschäftsführer Siegmund Bergmann war sichtlich überrascht vom großartigen Besuch der Versammlung. Da spüre man, dass die Arbeit Sinn habe. "Wir sind solidarisch", bemerkte der Kreisgeschäftsführer und fügte hinzu: "Wir sind täglich ansprechbar." Das erfordere hohen Aufwand bei der Betreuung von über 7800 Mitgliedern im gut aufgestellten Kreisverband.

Mit einem Dank für die großartige ehrenamtliche Arbeit unter dem Leitwort "Zukunft braucht Menschlichkeit" wartete Kreisvorsitzender Josef Rewitzer auf. Gierisch habe ein besonderes Verdienst. Neustadt sei vorbildlich bei der Barrierefreiheit, wofür er der Stadt ein dickes Lob zollte. Rewitzer sprach von sozialer Verantwortung.

Die Anwesenheit der drei Neustädter Bürgermeister, Altbürgermeister Gerd Werner, Bürgermeister a.D. Fred Lehner aus Floß und des Ehrenvorsitzenden Gerd Näger freute den Versammlungsleiter besonders. Drei Tagesfahrten nach Bayreuth, ins Elbsandsteingebirge, eine Urlaubsfahrt nach Berlin und eine Reihe von Halbtagesfahrten in der näheren Umgebung waren mit Kaffee-Treffs in Neustadt und Floß sowie Zoiglabenden mit Herbstfest verbunden. Gepflegt werde die Wassergymnastik. Die Teilnahme am Volkstrauertag mit Kranzniederlegung gehört zu den festen Einrichtungen.

Mit seinen 781 Mitgliedern kann sich der zweitstärkste Ortsverband im Kreisverband sehen lassen. 140 Mitglieder kommen aus dem früheren Ortsverband Floß, der sich bestens integriert hat. "Wir haben super Arbeit geleistet und sind für alle Unterstützung dankbar", schloss Gierisch seinen Jahresrückblick.

2016 nach Wien

Dass die Verbandskasse bei Dieter Hannes in besten Händen ist, belegte das vorgetragene Zahlenmaterial. Es gab einen Einnahmeüberschuss.

Die nächste Weihnachtsfahrt führt nach Pilsen, am 6. Dezember ist Adventsfeier. Fortgesetzt werden die Kaffee-Treffs, das Ausbuttern und die Kegelabende. Ziel der Urlaubsfahrt 2016 ist Wien.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.