Neustädter punkten in einem Spiel mehr als alle Gegnern im Turnier insgesamt

Neustädter punkten in einem Spiel mehr als alle Gegnern im Turnier insgesamt (bgm) Beim Regionalentscheid im Schulsport-Basketball in der Altersklasse Jungen II ließen die rot gekleideten Favoriten vom Gymnasium Neustadt nichts anbrennen. Gegen die in grauen Trikots aufgelaufene Lobkowitz Realschule setzten sich die 15- bis 16-Jährigen Korbjäger mit 43:25 Punkten deutlich durch. Die Lobkowitzer mussten sich auch der Realschule Vohenstrauß mit 13:29 geschlagen geben. Für die Kreisstädter bedeutete das de
Beim Regionalentscheid im Schulsport-Basketball in der Altersklasse Jungen II ließen die rot gekleideten Favoriten vom Gymnasium Neustadt nichts anbrennen. Gegen die in grauen Trikots aufgelaufene Lobkowitz Realschule setzten sich die 15- bis 16-Jährigen Korbjäger mit 43:25 Punkten deutlich durch. Die Lobkowitzer mussten sich auch der Realschule Vohenstrauß mit 13:29 geschlagen geben. Für die Kreisstädter bedeutete das den dritten Platz. Im Spiel um Platz eins liefen die Gymnasiasten zu Hochform auf. Allein die beiden Topscorer Christoph Sailer und Alexander Pöss erzielten 29 und 25 Punkte. Die Jungen von Trainer Wilhelm Merkl warfen einen Korb um den anderen und erzielten den beeindruckenden Endstand von 97:4 Punkten. Das bedeutete einen souveränen ersten Platz für die Gymnasiasten, die sich auch beim Bezirksfinale im Januar gute Chancen auf ein Weiterkommen ausrechnen. Am Ende durften sich Jonas Dobler, Christoph Häring, Nicklas Höning, Michael Obermeier, Pöss, Sailer und Christian Weidner First-Place-T-Shirts der Sparkasse überstreifen. Bild: Hartl
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.