Nur nicht nervös werden

Für drei Mädchen und sechs Jungs begann an der Förderschule St. Felix der erste Schultag. Gemeinsam mit Rektor Rainer Hetz begrüßte die Klassenleiterin Studienrätin Ulrike Hübner die Schulanfänger und ihre Eltern. Nach einer kurzen Einführung mussten die Mütter und Väter ihre Sprösslinge allein der Lehrerin überlassen. Hübner verstand es geschickt, den Kindern die Anspannung zu nehmen. In der Zwischenzeit bewirtete der Elternbeirat die Erwachsenen mit Kaffee und Kuchen. Neu an der Schule unterrichtet neben Konrektorin Andrea Kostka auch Michaela Stemmer (Katholische Religionslehre). Als Sozialpädagogin steht Carolin Völkl den Schülern, Eltern und Lehrern zur Seite.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.