Parkplatz in Rot und Grau

Bauhofleiter Johannes Neumann (von links) und seine Mitarbeiter Stefan Zimmermann sowie Marco Harrer pflasterten Teile des Parkplatzes in der Unteren Vorstadt . Städtischer Geschäftsführer Peter Forster und Bürgermeister Rupert Troppmann freuten sich über die perfekte Arbeit. Bild: bgm
"Super, dass wir das in Eigenleistung machen", freute sich Bürgermeister Rupert Troppmann über die neu gepflasterten Parkflächen auf dem Parkplatz unterhalb des Gasthauses "Marina". Der stark frequentierte Parkplatz in der Nähe von Metzger, Bäcker, zwei Gaststätten und Kindergarten gehört seit Mitte der 90er Jahre der Stadt.

Die Idee, die geschotterten Flächen mit Betonsteinen zu pflastern, kam vom Bauhof. "Die Fläche ist immer wieder ausgeschwemmt worden", erinnert sich Bauhofleiter Johannes Neumann. Auch der Winterdienst könne jetzt leichter räumen. Die handwerklichen Fähigkeiten brachte vor allem der gelernte Maurer Stefan Zimmermann ein.

Schon im vergangenen Jahr haben die Bauhofmitarbeiter den seitlichen Parkstreifen mit roten und grauen Betonsteinen befestigt. Jetzt kam die hintere Hälfte der gegenüberliegenden Parkbuchten dran. Im Laufe des Jahres wird noch die restliche Fläche gepflastert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.