Pennäler unterrichten Viertklässler in Englisch
Gymnasiasten zurück an der Grundschule

Die Lehrer der Viertklässler an der Grundschule durften sich zurücknehmen. Gymnasiasten übernahmen für einen Tag den Unterricht. Sie lehrten Englisch. Bild: hfz
Einige Lehrer machten Pause an der Neustädter Grundschule. Stattdessen unterrichteten Gymnasiasten. Die Schüler der Q 12 hatten im Zuge ihres P-Seminars Englisch den Unterricht an der Grundschule vorbereitet. Was die Schüler der drei vierten Klassen in jeweils zwei Unterrichtsstunden von ihnen lernten? Englisch, versteht sich.

Spielerisch schnupperten sie hinein in die Fremdsprache. Obendrein sahen die Viertklässler einen eigens für sie gedrehten Film. Er zeigte, wie der Englischunterricht in der 5. Klasse am Gymnasium abläuft. Fünf englischsprachige Länder dominierten den Rest des Unterrichts. Mit Anglizismen und "false friends" beschäftigten sich die Kleinen an der Station Deutschland. Am Australien-Halt lernten sie mehr über die Tiere dort, an der Station Amerika übten sie sich an einem Memory. Ein Cartoon über das Monster von Loch Ness umfasste die Station Schottland, der England-Halt das Basteln einer Telefonzelle. Die Gymnasiasten dankten Heike Merther und Maria Strohmenger von der Grundschule für die Unterstützung, den Gymnasiallehrern Lucia Schneider und Anna Saal für die Projektbetreuung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.