Plötzlich war die Krippe weg

In der Klosterkirche St. Felix erfreuten sich viele Gläubige an einem besonderen Krippenspiel in der Christmette. Bild: Schönberger
Die Ministranten von St. Felix überraschten auch heuer in der Christmette und am zweiten Weihnachtsfeiertag mit einem modernen Krippenspiel. Es lag nicht an den Geschenken und auch nicht an den neuen Lebensumständen in der Familie, aber irgend etwas war anders an diesem Heiligen Abend - einfach traurig. Schließlich bemerkten die Kinder, dass die Krippe fehlte. Die Mutter konnte es kaum glauben. So machte sich die Familie auf den Weg in die Christmette, um die Geburt Jesu zu feiern. Das schönste und wertvollste Geschenk. Die Mini-Band mit den beiden Sängern Sebastian Drosdzol und Paul Dobmeier umrahmte den Gottesdienst.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.