Realschüler beschäftigen sich etwas anders mit Büchern
Literarisches Café

Lehrer und Schüler hatten im Lesecafé in der Aula viel Spaß. Vorne, von links: Julia Drevenstedt, Anna-Lena Peter, Daniela Schröml, Wolfgang Nikol und David Schulze. Hinten, von links: Cornelia Ram, Katharina Luber, Julia Gollwitzer, Laura Spiesmacher, Tamara Mader, Jasmin Schönberger und Irene Sebald. Bild: Hartl
Das Lobkowitzer-Lesecafé hatte am Donnerstag, 12. März, wieder geöffnet. Es handelt sich um eine Literaturveranstaltung in der Aula der Realschule. 19 Schüler haben sich bereits zu Beginn dieses Schuljahres auf die vielen Neuerscheinungen der Kinder- und Jugendliteratur gestürzt und fleißig gelesen, um ihr persönliches Urteil abzugeben.

Betreut und beraten wurden sie von Studienrätin Cornelia Ram, die das Lesecafé organisiert. In gemütlicher Atmosphäre präsentierten die Jugendlichen ihre Favoriten und trugen Auszüge vor. Gespannt lauschte das Publikum Daniela Schröml (Klasse 9 a), Wolfgang Nikol (9 a), Laura Spiesmacher (9 d), Julia Drevenstedt (9 d), Anna-Lena Peter (9 e) und Tamara Mader (10 e).

Vielversprechende Titel wie "Glücksdrachenzeit" oder "Das Mitternachtskleid" machten neugierig und ermunterten die Zuhörer, ebenfalls in diese Neuerscheinungen zu spitzen. Charmant und humorvoll führten die Moderatorinnen Julia Gollwitzer und Katharina Luber durch den Nachmittag. Bei Tee und süßem Gebäck stellte sich gemütliche Kaffeehausstimmung ein, die David Schulze (9 a) mit Livemusik untermalte.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.