Rettet das gedruckte Wort! Unsere Praktikantin nimmt Platz auf den neuen "Bücherbänken"

Neustadt an der Waldnaab
10.08.2012
0
0

Kaum nimmt das E-Book Fahrt auf und erreicht allmählich auch die Nordoberpfalz, eilt Bürgermeister Rupert Troppmann dem guten alten Buch zur Hilfe. Er hatte aus den USA die Idee übernommen, in Neustadt drei "Bücherbänke" aufzustellen. Da soll sich der lesebegeisterte Passant draufsetzen, entspannen und aus den anmontierten Behältern ein Buch nehmen und lesen.

Er darf es sogar mitnehmen, wenn er dafür ein eigenes in die seitliche Plexiglasbox steckt. Das ist nämlich der Grundgedanke des sogenannten "Bookcrossing".
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401318)August 2012 (8183)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.