Schneller Einsatz nach Explosion

Die Feuerwehr Püchersreuth und die Schnell-Einsatz-Gruppen proben den Ernstfall: Eine Gasexplosion in einer Halle. Bild: hfz

"Explosion! Mehrere verletzte Personen - Anforderung eines Behandlungsplatzes!" Mit diesem Funkspruch alarmierte die Integrierte Leitstelle Nordoberpfalz am Montag um 18.40 Uhr die Schnell-Einsatz-Gruppe des Roten Kreuzes.

Was zunächst wie ein schrecklicher Unfall wirkte , war in Wirklichkeit ein Übungsszenario für die Schnell-Einsatz-Gruppen (SEG) "Behandlung" aus Neustadt und "Technik und Sicherheit" aus Weiden. Sie übten den Einsatz bei einer nachgeahmten Staubexplosion in einer Maschinenhalle am Bauernhof der Familie Radies in Mohrensteinmühle bei Störnstein.

Patienten versorgt

Nach einer Explosion wurden mehrere Personen in der Halle vermisst. Die Aufgabe der SEG war, eine Patientenablage und einen Behandlungsplatz zu errichten. Dabei befreiten die Feuerwehreinsatzkräfte aus Püchersreuth die scheinbar Verletzten aus der Maschinenhalle, machten die Erstversorgung, transportierten sie zum Behandlungsplatz und brachten sie ins Krankenhaus. Ziel dieser unangekündigten Übung war, das Einsatzkonzept des neuen Gerätewagens Sanitätsdienst (GW SAN 25) mit der Fachgruppe "Technik und Sicherheit" zu testen. Alle Einsatzkräfte arbeiteten gut zusammen. Die Feuerwehr Püchersreuth hatte das Einsatzszenario mit ihrer Übung unterstützt.

Am Montagabend fand auf dem Bauernhof der Familie Radies in Mohrensteinmühle bei Störnstein eine Großübung der Schnell-Einsatz-Gruppe Neustadt und Weiden statt. Wir zeigen die besten Bilder davon. (Bilder: hfz)
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.