Schüler beten für Frieden in der Welt und denken an Flüchtlinge, die Herberge suchen

Schüler beten für Frieden in der Welt und denken an Flüchtlinge, die Herberge suchen Die Mittelschule hat am Mitwoch mit Tausenden anderen Schülern in der Diözese an Menschen gedacht, die in Ländern leben, in denen Krieg, Gewalt, Hungersnöte, Verzweiflung und Angst herrschen. "Gemeinsam wollen wir für Frieden und Gerechtigkeit beten, hier bei uns und überall auf der Welt", sagte Religionspädagogin Christa Bauer-Denz. Beim Friedensgebet unter dem Motto "Herberge suchen, Herberge geben - Flüchtlinge bei u
Die Mittelschule hat am Mitwoch mit Tausenden anderen Schülern in der Diözese an Menschen gedacht, die in Ländern leben, in denen Krieg, Gewalt, Hungersnöte, Verzweiflung und Angst herrschen. "Gemeinsam wollen wir für Frieden und Gerechtigkeit beten, hier bei uns und überall auf der Welt", sagte Religionspädagogin Christa Bauer-Denz. Beim Friedensgebet unter dem Motto "Herberge suchen, Herberge geben - Flüchtlinge bei uns", berichtete Jost Hess vom Arbeitskreis Asyl in Weiden über eine Flüchtlingsfamilie und die Möglichkeiten des Arbeitskreises Asyl ihr zu helfen. Der Elternbeirat verteilte am Ende Adventskränze. Der Erlös des Weihnachtsmarktes beim heutigen Elternsprechtag kommt dem AK Asyl und dem Patenkind der Schule in Uganda zugute. Bild: Schönberger
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.