Schüler kämpfen um Meisterschaft im Tischtennis
Talente an der Platte

Die Besten aus den Jahrgangsstufen drei bis sieben bekamen nach dem Turnier Siegerurkunden. Bild: hfz
Fröhliche Gesichter gab es bei der Siegerehrung des Stadtentscheids bei den Tischtennis-Minimeisterschaften der Grund- und Mittelschüler zu sehen. Die Dritt- bis Siebtklässler präsentierten spannende Ballwechsel. 22 Teilnehmer kämpften in drei Altersklassen um Spiel, Satz und Sieg.

Die DJK unterstützte diese bundesweite Breitensportaktion in der Mittelschulhalle. Norbert Frisch und Karl Schmidberger brachten das Turnier zusammen mit Sportlehrer Reinhard Filchner reibungslos über die Bühne. Die Sieger der einzelnen Altersklassen: 8 Jahre und jünger: Toni Herrmann, Luis Meierhöfer; 9 bis 10 Jahre: Max Ebenburger, Max Unbehaun, Timo Hahnel; 11 und 12 Jahre: Dennis Girke, Fabio Rothballer, Emanuel Meiler; Kim Regn belegte als einziges Mädchen in der Altersklasse 8 den zweiten Platz und wurde damit kampflos Siegerin.

Jugendleiter Karl Schmidberger, ständig auf der Suche nach Nachwuchsspielern, erkannte mit fachkundigem Blick auch das ein oder andere Talent für die DJK. Wer einmal Lust bekommen hat, den Tischtennis-Schläger zu schwingen, kann mit Schmidberger jeden Dienstag von 17 bis 19 Uhr ein Schnuppertraining absolvieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.