Sicherheitsgaranten am Wasser

Stellvertretender Landrat Albert Nickl übergab Staatsehrenzeichen an Stephan und Thorsten Potröck, Jürgen Köllner sowie Ernst Pflaum und Monika Loew (von links). Den Geehrten gratulierten BRK-Direktor Franz Rath, Dr. Alfred Scheidler (von rechts)und von der Kreiswasserwacht Klaus Zwiebler. Bild: spz

Das Rote Kreuz vergab an verdiente Wasserwacht-Mitstreiter Staatsehrenzeichen. Für stellvertretenden Landrat Albert Nickl war es eine Premiere.

Zum ersten Mal überreichte er in der Schlosskapelle des Landratsamts mit Chefjurist Alfred Scheidler und Klaus Zwiebler von der Kreiswasserwacht Urkunden und Ehrenzeichen des Innenministers.

Nickl betonte, dass das Rote Kreuz mit der Wasserwacht die führende Hilfsorganisation in der nördlichen Oberpfalz sei. "Solche Menschen machen eine intakte Gesellschaft aus." Es sei beruhigend, dass an den Badeseen im Landkreis gut ausgebildete Wasserretter vor Ort agierten. Die opfern dafür viel Freizeit. Durch ihren ehrenamtlichen Einsatz trügen sie dazu bei, dass viele Kinder gut schwimmen lernten. Der Chef des BRK-Kreisverbandes, Franz Rath, sagte, die Wasserwacht sei die mitgliederstärkste Gemeinschaft der Organisation. Die Jubilare seien Vorzeigebürger, die Menschen in Not helfen.

Viele Ausbildungen

Als Dankeschön gab es vom Landkreis eine CD von Hubert Treml. Einzige Frau unter den Geehrten war Monika Löw . Seit ihrem elften Lebensjahr engagiert sich die Altenstädterin bei der Wasserwacht-Ortsgruppe Neustadt. Bereits Anfang der 80er Jahre erwarb sie die Rettungsschwimmabzeichen in Bronze und Silber. Ab 1988 absolvierte die Rettungsschwimmerin zahlreiche Ausbildungen. Sie ist Ausbilderin für Schwimmen, Rettungsschwimmen und Herz-Lungen-Wiederbelebung, Erste Hilfe, Früh-Defi und Sanitätsdienst. Daneben ist Löw Rettungstaucherin, Motorbootführerin und Wasserretterin. Sie organisiert den jährlichen Kinderschwimmkurs und engagiert sich unermüdlich für die Ortsgruppe. Von 1997 bis 2000 fungierte sie als Kassenwart und seit 2013 ist sie stellvertretende Jugendleiterin.

Jürgen Köllner hat nach den Grundausbildungen Rettungsschwimmer und Sanitäter auch Lehrgänge zum Motorbootführer und Wasserretter absolviert. Der Windischeschenbacher leistet ehrenamtlichen Dienst im Freibad und zeigt bei Übungen und Rettungsaktionen Einsatz. Seit 2013 ist er Beisitzer der Ortsgruppe Windischeschenbach. Ernst Pflaum wohnt in Floß und engagiert sich bei der Gruppe Weiden/Flossenbürg. Er absolvierte die Sanitätsausbildung und belegte Kurse als Rettungsschwimmer und -taucher. Als Ausbilder für Rettungsschwimmen brachte er Kindern und jungen Erwachsenen Tipps bei, schnell Leben zu retten. Zudem kümmert sich Pflaum um die Außenanlagen der Wasserwachtstation am Gaisweiher.

Engagierte Brüder

Stephan Potröck ist seit 1988 bei der Wasserwacht Windischeschenbach. Von 1997 bis 2001 unterstützte er den Vorstand der Ortsgruppe. Der Rettungsschwimmer, Sanitäter, Taucher und Motorbootführer hat sein Hobby zum Beruf gemacht und die Ausbildung zum Fachangestellten für Bäderbetriebe absolviert. Als Jugendwart leistet er einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Ortsgruppe.

Auch Thorsten Potröck absolvierte Kurse zum Rettungsschwimmer, Sanitäter, Taucher, Motorboot- und Leinenführer. Ferner fungiert er als Ausbilder für Rettungsschwimmer. Als stellvertretender Vorsitzender hatte er von 1997 bis 2013 Anteil an der Weiterentwicklung der Wasserwacht Windischeschenbach. Seit 2013 unterstützt er die Ortsgruppe als Beisitzer. Bereits 2001 hatten er und sein Bruder Wasserwachtmedaillen in Bronze bekommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.