Soldatenkameradschaft ernennt Karl Schmidberger zum Ehrenmitglied - Sammler für ...
Trotz vollen Kalenders Zeit für Reservisten

Vorsitzender Engelbert Eckart (links), überreichte mit Stellvertreter Jürgen Buhl (rechts) an Karl Schmidberger (Mitte) die Urkunde zum Ehrenmitglied. Bild: arw
Karl Schmidberger bekam mit etwas Verspätung die Urkunde zur Ernennung zum Ehrenmitglied der Soldatenkameradschaft 1873. Beim Festabend zur 60. Wiedergründung der Vereinigung Anfang Juni war Schmidberger verhindert.

In der Laudatio erinnerte Vorsitzender Engelbert Eckart daran, dass der Geehrte seit 21 Jahren Mitglied in der Kameradschaft ist. "Sein Terminkalender ist stets mit Verpflichtungen, ob als ehemaliger Stadtrat oder als Sportler, gefüllt." Trotzdem habe er Zeit gefunden, sich in der Kameradschaft zu engagieren, sagte der Vorsitzende.

Als aktiver Reservist habe Schmidberger jährlich an mehreren Veranstaltungen teilgenommen. Sein Stammplatz bei der Kriegsgräbersammlung ist heute noch die Klosterkirche St. Felix. Im Jahr 2006 wurde Schmidberger Ersatzrevisor und seit 2009 Revisor der Kameradschaft. "Ich habe dies alles mit Leib und Seele gemacht", dankte der Geehrte für die Auszeichnung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.