Stadt gehen 2500 Lichter auf

Neue Girlanden, Kabel und LED-Lämpchen werden den Stadtplatz ab Samstag in weihnachtlichen Glanz versetzen. Neu ist auch die Beleuchtung in der Unteren Vorstadt. Waren bisher Girlanden quer zwischen den Häusern über die Straße gespannt, so zieren nun Sterne mit Schweif die Hausfassaden. "Das ist einfacher anzubringen und sicherer", erklärt Bauhofleiter Johannes Neumann. Und noch etwas ist neu: die Weihnachtsbeleuchtung in der Knorrstraße im neu gepflasterten Bereich auf Höhe der Tiefgarage. Dort gab es bislang noch gar keine warm-weißen Lichtlein.

Der Weihnachtsbaum steht vor dem neuen Schloss und wurde heuer von Daniela Grundl aus Störnstein gespendet. Rund zwei Wochen waren Neumann und seine Männer vom Bauhof, unterstützt von der Elektrofirma Schneck, mit der Dekoration beschäftigt. Am Samstag, 17.30 Uhr, wird Bürgermeister Rupert Troppmann die rund 2500 Lichter an den 500 Meter langen Girlanden erstmals anknipsen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.