Stadtrat vergibt Aufträge für Waschräume in Mittelschule
Arbeit für die Ferien

Wie aus einer anderen Zeit wirken die Waschräume in der Turnhalle der Mittelschule. Die breiten Waschbecken und vielen Duschköpfe werden in den Ferien ebenso verschwinden wie die offene Ablaufrinne im Boden. Blaue Fliesen am Boden und als Auflockerung an den überwiegend weißen Wänden sorgen dann für ein modernes Ambiente Bild: Götz
"Gott sei Dank haben wir noch Firmen gefunden, die Angebote abgegeben haben", freute sich Bürgermeister Rupert Troppmann. Damit kann die Sanierung der Waschräume bei den Umkleiden in der Turnhalle der Mittelschule in den Ferien über die Bühne gehen.

Der Stadtrat vergab in der Sitzung am Dienstag den Auftrag für den Trockenbau um 4978,27 Euro an die Neustädter Firma Caro. 21 163,80 Euro bekommt das Weidener Unternehmen Erbe für die Sanitärarbeiten. Und bei den Fliesen erhielt die Firma Parkenings aus Kulmain den Zuschlag für 26 616,14 Euro.

35 000 Euro standen für die Maßnahme im Haushalt bereit. Samt Architektenhonorar rechnet die Verwaltung insgesamt mit Kosten in Höhe von 65 000 Euro. Die noch fehlenden 30 000 Euro genehmigte der Stadtrat im Zuge eines Nachtragshaushalt.

Wichtigstes Ziel des Umbaus ist der Schutz vor Legionellen gemäß Trinkwasserverordnung. Umkleidebereich und Dusche stammen noch aus den Anfangstagen der Schule in den 70er Jahren. Künftig gibt es in jedem der beiden Waschräume zwei Duschen und zwei Waschtische. Die offenen Rinnen verschwinden. Die Böden sollen blau, die Wände weiß mit blau als Auflockerung gefliest werden, beschrieb Architekt Georg Binner das künftige Aussehen. Dazu kommt eine neue Beleuchtung. Auch bei den Lehrern werde der Duschbereich überarbeitet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.