Startschuss zum Bürgerfest

Auftakt mit Knalleffekt: Die Bürgerwehr wird das Fest am Samstag um 15 Uhr mit Salutschüssen eröffnen. Bild: bgr

Nichts fehlt, was das Festgast-Herz begehrt: Musik und Spiele, Zoigl und essbare Spezialitäten. Es ist also angerichtet für das Bürgerfest am Samstag. Und alles beginnt mit einem Knall.

Laut wird's werden am Samstag, 18. Juli, um 15 Uhr in der Freyung. Einmal mehr eröffnet die Bürgerwehr die Feier mit einem donnernden Salutschuss. Bürgermeister Rupert Troppmann wird das erste Bierfass anstechen. Dann geht der Festbetrieb in der Kreisstadt offiziell los.

Zuvor schon, um 14 Uhr, nehmen Stadtrat, Bürgerwehr und Stadtkapelle an der Einweihung des restaurierten Backofens in der Lindenstraße teil. Eine spezialisierte Firma hatte das eingefallene Gewölbe im März aufwendig wiederhergestellt. Von der Lindenstraße aus startet dann ein kleiner Festzug Richtung Hauptbühne in der Freyung.

Dort warten auch Spielstände auf die Besucher: Die jungen Neustädter können beim Bobbycarrennen der DJK-Tennisabteilung oder einem Basketballwettbewerb antreten und auf dem Kinderkarussell des DJK-Fördervereins ein paar Runden drehen. Beim Asphaltschießen der Eisstockfreunde und am Stand des Schützenvereins ist Zielgenauigkeit gefragt. Die Kolpingsfamilie, der Schachclub, der Bayern-Fanclub, die DJK-Fußballabteilung, der ASV-Förderverein, die SPD sowie der Heimat- und Volkstrachtenverein haben weitere Spiele vorbereitet. Gegen den Durst gibt's - neben dem zentralen Ausschank - ein Weinzelt, Zoigl vom Faschingsverein, Weizen bei der Jungen Union oder Mixgetränke bei "La Cocktail".

Der Frauenbund backt Dotsch. Um Kaffee und Kuchen kümmern sich die Damen vom ASV und der DJK. Brezen mit Käse hat der OWV im Angebot, Spezialitäten aus dem Wasser gibt's beim Fischereiverein. Für weitere Vielfalt beim Speisenangebot sorgen die Bürgerwehr und einige gewerbliche Anbieter. Besonders große Auswahl haben Pizzaliebhaber - das italienische Nationalgericht gibt's gleich an drei Verkaufsständen.

Auf zwei Bühnen spielen verschiedene Musikgruppen. "Damit wollen wir sicherstellen, dass wirklich für jeden Geschmack etwas geboten ist", erklärt Troppmann. Auf der Hauptbühne steht am Nachmittag die Stadtkapelle. Abends übernimmt die "Kings Size Combo". Auf der zweiten Bühne unterhalten die "Neisteder Zoiglmusi" und die "Waldnaabtaler Bauernmuse" die Gäste.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.