Tippen statt Waben zählen

Alfred Meller, Dr. Alfred Scheidler und Richard Bauer (von links) präsentieren die Werbeschilder für die Tarif-Oberpfalz-Nord (Ton)-App. Bild: blu

Als "Fahrplanrechner für die Hosentasche" bewirbt das Landratsamt eine neue App für das Smartphone. Sie soll Fahrgäste überall und zu jeder Zeit informieren, wie viel ein Busticket kostet. Das mühsame Zählen der Tarifwaben hat ein Ende.

"Jeder hat's. Teilweise wird es verflucht, aber es hat auch großen Nutzen." Von dem Smartphone redet Regierungsdirektor Dr. Alfred Scheidler. Das nutzen die Busunternehmen der nördlichen Oberpfalz für ihren mobilen Rechner für den Tarif-Oberpfalz-Nord (Ton).

Vier Landkreise, ein Tarif

Wer bis jetzt von unterwegs aus wissen wollte, wie viel etwa die Fahrt von Schlammersdorf nach Wildenau kostet, musste auf einem Plan mühsam die Waben zählen, in die das Busverkehrsnetz der Region eingeteilt ist. Und die Kosten für den Fahrpreis an einer Preistabelle ablesen. "Als es noch keinen einheitlichen Tarif für die Landkreise gab, war das viel komplizierter", erklärt Richard Bauer, Assistent der Geschäftsleitung von Wies Faszinatour.

Waben als Symbol

Die Busfirma ist eines der 30 Unternehmen, die das gesamte Netz mit 500 Bussen abdeckt. 2011 haben sich die Unternehmen der Landkreise Tirschenreuth, Neustadt und Amberg-Sulzbach sowie im nördlichen Schwandorf zusammengeschlossen. Seitdem gibt es einheitliche Fahrpreise. Das Logo der neuesten Aktion des Verbundes zeige deshalb auch vier verschiedenfarbige Waben für die vier Landkreise, erklärt Alfred Meller, Niederlassungsleiter von Ostbayernbus (RBO). "Wir wollen den großen, angrenzenden Verbünden nicht hinterher hängen." Meller erklärt weitere Vorteile der Ton-App. Das Eintippen der gewünschten Start- und Zielhaltestelle genüge, und schon zeige das Programm den aktuellen Fahrpreis an. Der persönliche Tarifrechner informiert jedoch nicht nur über den Einzelpreis, sondern über alle verfügbaren Fahrkarten. Dies ermöglicht Preistransparenz. "Hier steht zum Beispiel, dass die Mehrfachkarten ein halbes Jahr gültig sind." Außerdem werde deutlich, dass 6er- und 10er-Karten billiger seien als Einzelfahrscheine. Scheidler weist besonders auf die preisgünstige Umweltkarte hin, an deren Kosten sich Landratsämter und Städte beteiligten.

Kostenlos herunterladen

Kostenlos ist das Programm "Ton Tarife" im AppStore und im Google Play Store erhältlich. Zusätzlich informiert die App über die nächste Haltestelle in der Nähe und aktuelle Abfahrtszeiten. Auch verlinkt sie auf die Fahrpläne der Verkehrgemeinschaften und auf die Verbindungssuche der Bahn. Für eine detaillierte Verbindungssuche inklusive Umstiegsverbindungen muss der Nutzer jedoch alle Daten wieder neu auf derverlinkten Webseite eingeben. Mit Aufklebern an den Haltestellen und Bussen will die Kreisbehörde die neue App bewerben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.