Treffen der "Siebziger": Lustige Anekdoten aus den persönlichen Geschichtsbüchern leben auf

Treffen der "Siebziger": Lustige Anekdoten aus den persönlichen Geschichtsbüchern leben auf (stn) Anlässlich ihres "kollektiven 70. Geburtstages" machten sich die Frauen und Männer des Geburtsjahrgangs 1944 erwartungsfroh auf den Weg zum Klassentreffen in der Kreisstadt. Nach dem obligatorischen Fototermin vor dem Lobkowitzer-Schloss ging es zum Scheidlerhof, wo bei Kaffee und Kuchen locker geplaudert und in den persönlichen Geschichtsbüchern geblättert wurde. Am Abend besuchten die Teilnehmer Messe in
(stn) Anlässlich ihres "kollektiven 70. Geburtstages" machten sich die Frauen und Männer des Geburtsjahrgangs 1944 erwartungsfroh auf den Weg zum Klassentreffen in der Kreisstadt. Nach dem obligatorischen Fototermin vor dem Lobkowitzer-Schloss ging es zum Scheidlerhof, wo bei Kaffee und Kuchen locker geplaudert und in den persönlichen Geschichtsbüchern geblättert wurde. Am Abend besuchten die Teilnehmer Messe in der Stadtpfarrkirche St. Georg, bei der auch der verstorbenen Schulkameraden gedacht wurde. Im Anschluss folgte ein gemeinsames Abendessen im Restaurant Peters eingenommen. Dabei wurden bis spät in die Nacht zahlreiche Erinnerungen aufgefrischt und ausgetauscht. So manche lustige Anekdote aus der Schulzeit lebte wieder auf. Bild: stn
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.