Treu auch ohne Schläger

Stützen für den ASV: Waltraud Neubauer-Zupfer, Erich F. Schmid, zweiter Bürgermeister Heinrich Maier, Stefanie Schramek und Juan Vilas. Bild: prh

Fußball und Tennis standen beim ASV im Mittelpunkt. Beide Abteilungen haben treue Mitglieder.

Der ASV und die Tennisabteilung ehrten in einer gemeinsamen Feier im Sportheim verdiente Mitglieder. Besonders freute sich Vorsitzender Juan Vilas, Stefanie Schramek für 25-jährige Mitgliedschaft auszuzeichnen.

"Bereits im Alter von fünf Jahren ist sie in den ASV eingetreten", erinnerte Villas. "Sie war maßgeblich an der Gründung der Frauenfußballmannschaft beteiligt und hat es mit dem Team bis in die Bezirksoberliga geschafft", lobte er. Schramek, die viele noch unter ihrem Mädchennamen Bergler kennen, sei immer der ruhende Pol gewesen. "Sie hat viel in dieser Abteilung geleistet."

Für Tennisabteilungsleiterin Waltraud Neubauer-Zupfer war es eine Ehre, das passive Mitglied Erich F. Schmid für 25-jährige Zugehörigkeit zur Sparte auszuzeichnen. "Es ist in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr, dass Mitglieder in einer Abteilung bleiben, ohne sportlich aktiv zu sein", betonte sie.

Erinnerung an Feste

Schmid merkte an, dass er noch nie einen Tennisschläger in der Hand gehabt habe. Dafür erinnere er sich gut an die Feste auf der Sportanlage.

Vereinschef Vilas, Tennisabteilungsleiterin Neubauer-Zupfer und zweiter Bürgermeister Heinrich Maier überreichten Urkunden, Ehrennadeln und Geschenke. Elke Bauer (25 Jahre ASV und Tennisabteilung) sowie Martina Stangl (25 Jahre Tennis) bekommen die Ehrung nachgereicht
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.