Trubel in der Realschule

Die erste Bewährungsprobe mussten die Schüler in der Mensa überstehen. Sie boten den Besuchern Frühstück an und hatten alle Hände voll zu tun, um dem Ansturm Herr zu werden.

Es war gigantisch, was in der Lobkowitz-Realschule beim Adventsaktionstag am Samstag ablief. Fast 2000 Besucher drängten sich in den vier Stunden durch die Gänge der Bildungsstätte. Dazu kamen noch gut 700 Schüler und Lehrer. Erstmals waren auch Kinder der Förderschule am Heilpädagogischen Zentrum mit von der Partie. Sie hatten mit einer siebten Klasse gemeinsam Arbeiten angefertigt. Die Besucher konnten sich an einem Infostand auch über das HPZ informieren.

Neben zahlreichen Weihnachtsartikeln, die es an den Ständen im Schulgebäude zu kaufen gab, dachten die Buben und Mädchen auch an das leibliche Wohl der Gäste. Es gab Säfte, Kaffee und Kuchen, Cocktails, Wiener-Semmeln, Crêpes, Waffeln, Tee und Pfannkuchen. Und zwischen Candybar und Popcorn durfte auch die bayerische Brotzeit nicht fehlen.

In der Schulküche herrschte die ganze Zeit über nicht nur Hochbetrieb beim Zubereiten der Speisen. Das Geschirr musste auch ständig wieder gespült werden.

"Sturm gelaufen" sind die Mädchen und Burschen, die die Lose für die Tombola anpriesen. Beachtliche 500 Gewinne warteten auf neue Besitzer. Außerdem waren Schmuck sowie eine Schmink- und Hairstyling-Ecke im Angebot. Auch das jüngst erschienene Kochbuch "Spaghetti, Snacks und scharfe Sachen" fand Absatz.

Nächstes Großereignis

"Der Erlös der Weihnachtsaktion geht unter anderem an die Aktion Lichtblicke und an die Uganda Mission St. Felix", informierten Schulleiter Johannes Koller und seine Vertreterin Irene Sebald. Das nächste Großereignis der Bildungseinrichtung steht bereits diese Woche auf dem Programm: Am Freitag, 12. Dezember, um 19 Uhr beginnt das Weihnachtskonzert in der Stadthalle.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.