Über 40 000 Bilder von Norwegen und Schweden haben Sandra Butscheike und Steffen Mender zusammengetragen. Für die 200 Besucher in der Stadthalle hatten sie die besten zu einer Multivisisonsshow zusammengestellt.
Regenbogentropfen und Rentiere

In der Pause verkauften Sandra Butscheike und Steffen Mender (von links) Kalender und DVDs von den Reisen und fachsimpelten mit den Gästen, von denen viele selbst die skandinavischen Länder besucht haben. Bild: bgm
Immer wieder waren die beiden dafür zwei bis sechs Wochen auf Reisen in den beiden skandinavischen Ländern unterwegs, meistens mit Zelt und dem eigenen Kombi. Butscheike erinnerte sich zum Beispiel an die erste Kostprobe eines braunen, karamellisierten Ziegenkäses - einer norwegischen Spezialität. "Für mich ist der Geschmack gewöhnungsbedürftig."

Die Fotojournalisten entführten die Gäste an steile Fjorde, an denen sich die Wellen des Meeres brechen und in deren Gischt sich kleine bunte Regenbogen bilden. Auf der Hardangervidda, der größten Hochebene Europas, trafen sie auf die mit 15 000 Tieren größte Rentierherde Norwegens. Mehrere Tage lang durchwanderten Butscheike und Mender die 8 000 Quadratkilometer große Hochebene mit Rucksack und Zelt. Selbst im Juni mussten sie immer wieder Schneefelder durchqueren. Gegen die Stechmücken versuchten sie sich mit Regenjacken zu schützen.

Hätten die beiden Fotojournalisten vor einer achttägigen Kanutour ein Hinweisschild gesehen, hätten sie bereits im Vorfeld gewusst, dass sie nicht nur paddeln würden, sondern auch 19 Kilometer Landtransporte vor sich hatten. Die holprigen Wurzelpfade ließen sich manchmal nur auf zweimal bewältigen: erst mit dem Gepäck und dann mit dem Kanu im Schlepptau. "Und trotzdem hat uns dieTour begeistert."

In Stockholm, der mit 800 000 Einwohnern größten Stadt Schwedens, habe sie der "wunderbare Mix aus mondänen Stadtbauten, verwinkelten Gässchen und wunderschönen Marktplätzen" begeistert.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.