Um Gotteslohn

Beim Kirwaausgraben wurde eine Zweiliter Zoiglflasche gefunden, die Josef Nestl in der Hand hält. "Pfarrer" Rudolf Bäumler betete die Litanei mit "Ministrant" Hans Spachtholz (vorne von links). Bild: arw
Die "Dotsch-Kirwa" ist ausgegraben und die im Fahrbahnteiler gefundene Zweiliterflasche Zoigl geleert. Der Kirwageistliche Rudolf Bäumler bat darum, dass die Kirwa-Musikanten um Gotteslohn aufspielen. "Darum bitten wir", antwortete das Volk. Die Musikanten Dieter, Alfons und Franz spielten dazu zünftig auf. An den Kirchweihtagen waren freie Plätze beim Waldhauser und beim Brucksaler rar. Heute um 22 Uhr wird die Kirwa in der Freyung wieder zu Grabe getragen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.