Unerwarteter Geldsegen

Der Landkreis hat 2014 mehr eingenommen als er im Haushalt kalkuliert hat. Rund 1,3 Millionen Euro kann er den Rücklagen zuführen. Das liegt unter anderem daran, dass während der Etatberatungen noch nicht absehbar war, dass sich der Bund stärker an der Grundsicherung beteiligt und wie hoch die Bedarfszuweisungen für Kommunen ausfallen. Erfreulich: Nach jahrelangem Streit bekommt das Jugendamt 490 000 Euro vom Bezirk Oberfranken erstattet. Dabei ging es um die Kosten für die Betreuung von zwei behinderten Kindern aus schwierigen Verhältnissen. Solche Konflikte um Zuständigkeiten kommen laut Kämmerer Alfons Bauer vor, wenn die Eltern oder Erziehungsberechtigten öfter den Wohnsitz wechseln.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.