Volkspartei der Bienenstöcke und Honigwaben: CSU schwärmt für Blumenwiesen

Volkspartei der Bienenstöcke und Honigwaben: CSU schwärmt für Blumenwiesen (phs) Die Schwarzen treiben es bunt, oder grün - je nachdem: Die CSU-Fraktion rannte im Kreisausschuss mit ihrem Antrag, wo überall möglich Grünflächen in den Gemeinden in Blumenwiesen umzuwandeln, offene Türen ein. Die Partei sorgt sich um die Bienen. "Von der Bestäubung hängen landwirtschaftliche Erträge ab", begründet sie ihren Antrag. "Wir wollen nicht Hunderte von Hektar, sondern kleine Einheiten in allen Gemeinden", sagt Sp
Die Schwarzen treiben es bunt, oder grün - je nachdem: Die CSU-Fraktion rannte im Kreisausschuss mit ihrem Antrag, wo überall möglich Grünflächen in den Gemeinden in Blumenwiesen umzuwandeln, offene Türen ein. Die Partei sorgt sich um die Bienen. "Von der Bestäubung hängen landwirtschaftliche Erträge ab", begründet sie ihren Antrag. "Wir wollen nicht Hunderte von Hektar, sondern kleine Einheiten in allen Gemeinden", sagt Sprecher Stephan Oetzinger. Die Insekten hätten schon unter der Varroa-Milbe genug zu leiden. Intensiver Ackerbau und immer weniger Feldgehölze machten ihnen zusätzlich das Leben schwer. Daher ist die CSU dafür, dass die Untere Naturschutzbehörde ein Konzept erstellt, wie bienenfreundliche Bewirtschaftung von Flächen aussehen kann. "Es soll erst einmal ein Signal sein", sagt Oetzinger. Wenn die Experten ihre Stellungnahme abgegeben haben, soll für solche Wiesen ein Ansatz in den Haushalt 2016. Ferner soll die Verwaltung prüfen, ob sie dafür Mittel aus dem Bundeslandwirtschaftsministerium anzapfen kann. Bild: uax
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.