Vorbilder im Auftrag der Bürger: Ehrenzeichen für zuverlässige Feuerwehrleute

Vorbilder im Auftrag der Bürger: Ehrenzeichen für zuverlässige Feuerwehrleute (stn) Neun Feuerwehrleute erhielten bei einem Ehrenabend in der Stadthalle Ehrenzeichen des Freistaats. Stellvertretender Landrat Albert Nickl nannte diese Geste ein Zeichen der Wertschätzung für jahrzehntelanges Engagement. Es sei heutzutage nicht mehr selbstverständlich, Freizeit in den Dienst des Nächsten zu stellen. "Diese Männer sind Vorbilder unserer Gesellschaft, ein hervorragendes Beispiel für gelebtes Bürgerengagement
Neun Feuerwehrleute erhielten bei einem Ehrenabend in der Stadthalle Ehrenzeichen des Freistaats. Stellvertretender Landrat Albert Nickl nannte diese Geste ein Zeichen der Wertschätzung für jahrzehntelanges Engagement. Es sei heutzutage nicht mehr selbstverständlich, Freizeit in den Dienst des Nächsten zu stellen. "Diese Männer sind Vorbilder unserer Gesellschaft, ein hervorragendes Beispiel für gelebtes Bürgerengagement." Daneben bezeichnete er die Arbeit der Feuerwehr als "qualifizierte Dienstleistung", gewährleistet durch Leistungsprüfungen, Schulungen und Fortbildungen seitens der Florianjünger. Kreisbrandrat Richard Meier schloss sich an und hob die hervorragende Ausrüstung der Neustädter Wehr hervor. Die Geräte seien für die Bürger da, die Feuerwehrleute bedienten sie lediglich in deren Auftrag. "Wenn auch nur eine Person damit gerettet werden kann, hat sich die Anschaffung bereits gelohnt", betonte Meier. Für 25 Jahre Treue und Engagement wurden mit den silbernen Abzeichen, einer Urkunde und einer Schnupftabakdose des Landkreises ausgezeichnet: Marco Harrer, Wolfgang Huber, Heiko Kink, Thomas Kreuzer, Peter Leopold und Markus Lerach. Für 40 Jahre bekamen das goldene Abzeichen Uli Kraus, der vor kurzem auch zum Kreisbrandinspektor befördert wurde, Hans Rupprecht und Erwin Zapf. Sie erhielten zudem eine Landkreiskrawatte sowie einen Gutschein vom Freistaat für einen achttägigen Aufenthalt im Erholungsheim der Feuerwehr in St. Florian in Bayerisch Gmain. Bürgermeister Rupert Troppmann überreichte an die Ehefrauen ebenfalls diesen Gutschein. Bild: stn
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.