Weihnachtsglanz und Notzeiten im Museum

Weihnachtsglanz und Notzeiten im Museum (bgm) Danke sagt der Stadtrat beim Museumsbesuch zu Ursula Wichert und Alfred Spachtholz, die sich der Dokumentation der Vergangenheit widmen. Die weihnachtlichen Exponate - darunter Kastenkrippen und ein mit historischem Schmuck verzierter Christbaum - sind heuer im ersten Stock zu finden. Parallel läuft im Erdgeschoss die Sonderausstellung zum Ersten Weltkrieg. "Beide Ausstellungen erinnern uns daran, dass Frieden nicht selbstverständlich ist, und es stets gil
Danke sagt der Stadtrat beim Museumsbesuch zu Ursula Wichert und Alfred Spachtholz, die sich der Dokumentation der Vergangenheit widmen. Die weihnachtlichen Exponate - darunter Kastenkrippen und ein mit historischem Schmuck verzierter Christbaum - sind heuer im ersten Stock zu finden. Parallel läuft im Erdgeschoss die Sonderausstellung zum Ersten Weltkrieg. "Beide Ausstellungen erinnern uns daran, dass Frieden nicht selbstverständlich ist, und es stets gilt, ihn zu bewahren", betonte Wiechert. Mit Lebkuchen nach einem Rezept der Oma aus den Kriegsjahren 1914 bis 1918 dankte die Stadtarchivarin. "Wir haben ein Vorzeigemuseum, das mit Liebe gestaltet ist", lobte Bürgermeister Rupert Troppmann. "Es sollte von den Einwohnern mehr genutzt werden." Bild: bgm
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401123)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.