Zu teuer: Kreisausschuss lehnt Beitritt zum VGN-Tarifsystem ab - Parteien zum Teil "maßlos ...
Zug für Verkehrsraum Nürnberg abgefahren

Es klingt gut: Ausflügler aus Franken sollen mit einer Fahrkarte, die sie bei der Verkehrsgemeinschaft Nürnberg (VGN) in Weißenburg oder Erlangen lösen, bis Neustadt oder Eschenbach fahren können. Zum selben günstigen Tarif. Umgekehrt würde es genauso funktionieren. Dazu aber müsste der Landkreis Neustadt dem VGN beitreten. Diese Pläne gibt es seit 2008. Jetzt sind sie im Kreisausschuss endgültig durchgefallen.

"Es gibt zwar endlich Zahlen, aber zu viele Fußangeln für den Beitritt", erklärte Karl Wittmann, Sachgebietsleiter für Verkehr am Landratsamt. Landrat Andreas Meier wurde noch deutlicher: "Man könnte fast den Eindruck gewinnen, man will uns nicht dabei haben." Allein für ein Gutachten, wie der Schienen- und Busverkehr in der Nordoberpfalz an das VGN-System samt Fahrplan angepasst werden könnte, sind Jahre vergangen. Es hat 26 500 Euro gekostet.

Das Ergebnis: Die Umstellung ist dem Kreis zu teuer. Sie würde rund 1,3 Millionen Euro verschlingen. Dazu kämen pro Jahr laufende Kosten von 300 000 Euro. Selbst wenn Neustadt für den VGN Feuer und Flamme wäre, käme ein Beitritt nicht in Frage. Denn für die Nürnberger würde sich ein Beitritt nur rechnen, wenn die Landkreise Wunsiedel, Tirschenreuth, Neustadt sowie die Stadt Weiden geschlossen mitmachen würden - samt sämtlichen Betreibern von Bussen und Zügen in diesen Gebieten. Das ist bereits passé. Erst vor wenigen Tagen hat der Tirschenreuther Kreistag den Beitritt abgelehnt. Auch die Neustädter Kreisräte halten nichts davon. "Ich vermisse vom VGN, dass er uns die Sache irgendwie schmackhaft macht", sagt Klaus Bergmann (Grüne). Gerald Morgenstern (CSU) ist "maßlos enttäuscht": "Wenn ich allein die Kosten für die Voruntersuchungen sehe, könnte man für uns die ganze Metropolregion in Frage stellen."
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.