Beengte Verhältnisse: SPD besucht Rettungswache Neustadt
Abgeordnete auf der Eckbank

Bundestagsabgeordneter Uli Grötsch, stellvertretende Bereitschaftsleiterin Kerstin Walter und Martin Neubert, Landtagsabgeordnete Annette Karl, dritter Bürgermeister Heribert Schubert und die stellvertretende SPD-Ortsvorsitzende Miriam Pöllath (vorne, von links) sprachen auch mit Wachleiter Timo Unbehaun (hinten, rechts). Bild: arw

Es ist schön, wenn Frauen und Männer des Roten Kreuzes Besuch von politischen Mandatsträgern kommen. Doch bei den beengten Verhältnissen wie sie in der Rettungswache auf dem Felixberg herrschen, ist das fast schon peinlich.

Von der SPD zwängten sich Bundestagsabgeordneter Uli Grötsch, Landtagsabgeordnete und Stadträtin Annette Karl, Neustadts dritter Bürgermeister Heribert Schubert sowie stellvertretende Ortsvorsitzende Miriam Pöllath in der kleinen Küche auf die Eckbank. Die Gastgeber, fünf an der Zahl, lauschten den Gästen.

"Die Situation von Notarzt und Ehrenamtlichen beschäftigt uns beide das ganze Jahr über", sagte Grötsch. Und Schubert bekräftigte, dass auch ihm die beengte Situation nicht gefalle. "Ich hoffe auf eine Lösung." Wachleiter Timo Unbehaun und stellvertretender Bereitschaftsleiter Markus Neubert stimmten überein, dass die Neustädter Wache zur Zeit keine Nachwuchssorgen habe.

Sie kritisierten, dass es bei den BRK-Helfern keine Gleichstellung wie bei Feuerwehr und THW gebe. Laut Karl habe die SPD im Landtag immer wieder versucht, dies zu erreichen, es werde aber von den Regierenden in München immer abgelehnt oder auf die lange Bank geschoben. Mit der Zahl der Notärzte sehe es weniger rosig aus. Aber Neustadt sei dank der Leitenden Notärztin Gudrun Graf hier noch gut versorgt. Bürgermeister Schubert hob vor allem die eigene Ausbildung der Mannschaft hervor. Zur Auffrischung ihrer Kenntnisse in Erster Hilfe kämen kaum Interessenten, erfuhren die Gäste. Die Zahl der Einsätze ist steigend und die Notrufnummer 112 wird immer bekannter.
Weitere Beiträge zu den Themen: BRK (138)Rettungswache Neustadt (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.