Familienministerium fördert Projekte zur Zivilgesellschaft
Schnell noch 7000 Euro abrufen

Seit September ist Anna Schätzler beim Kreisjugendring Betreuerin der Bundesinitiative "Demokratie leben!" Bild: Schönberger

15 000 Euro hat das Bundesfamilienministerium dem Landkreis für Projekte zur Förderung von Demokratie und Zivilgesellschaft zur Verfügung gestellt. Davon ist noch die Hälfte übrig. Werden die Zuschüsse innerhalb der nächsten zwei Wochen nicht beantragt, verfallen sie. Das will Anna Schätzler verhindern.

Bei der 24-jährigen Weiherhammerin laufen die Fäden für die Initiative "Demokratie leben!" zusammen. Landkreis und Kreisjugendring haben diese Partnerschaft für Demokratie" gegründet. Dominik Konrad hat mit der Koordinatorin gesprochen.

Seit wann arbeiten Sie in der Koordinierungsstelle?

Anna Schätzler : Der Zuschlag für das Projekt kam am 18. Juli, seit 15. September bin ich angestellt.

Was ist das Ziel der "Partnerschaft für Demokratie"?

Wir wollen darauf aufmerksam machen, dass demokratische Werte auch bei uns sehr wichtig sind. Wir wollen Projekte fördern, die sich aktiv für ein vielfältiges, gewaltfreies und demokratisches Miteinander einsetzen. Es ist nicht selbstverständlich, in einer Demokratie zu leben.

Wie ist die Arbeit in der Geschäftsstelle?

Ich schaue Anträge durch und berate mögliche Projektpartner. Ich helfe bei der Antragsstellung, koordiniere die Veranstaltungen und stelle Kontakte zu möglichen Sprechern oder Vortragenden her.

Was sagen die Bürger, Vereine und Politiker?

Ich habe bisher nur positive Rückmeldungen erhalten. Es sind schon etliche Anträge eingegangen. Vier haben wir bewilligt.

Wer kann Förderung beantragen?

Es soll eine gemeinnützige Organisation sein, ein gemeinnütziger Verein oder ein Verband, keine politischen Organisationen. Auch Einzelpersonen dürfen sich an mich wenden, da finden wir einen Weg, das umzusetzen.

Warum ist es so wichtig, schnell zu handeln?

Für 2016 sind im Aktions- und Initiativfonds noch Gelder. Die wollen wir gerne vergeben. Wenn sie nicht verbraucht werden, müssen wir sie an den Bund zurückzahlen. Die Frist für Anträge läuft bis 11. November. Dabei muss ich mich aber auf eine Aktion in diesem Jahr beziehen. Für 2017 könnte man einen Folgeantrag stellen.

Wie viel Geld steht denn noch zur Verfügung?

Für 2016 standen insgesamt 15 000 Euro zur Verfügung. Wir haben bisher Anträge erhalten, die nur knapp die Hälfte beanspruchen. Nächstes Jahr erhöht sich der Betrag. Dann sind es 20 000 Euro aus Bundesmitteln und 4000 Euro aus Drittmitteln.

Wie kann man ein Projekt einreichen?

Wenn noch Fragen offen sind, kann man sich an mich wenden. Ich gebe auch gerne Tipps zum Formulieren. Den Antrag kann man sich online herunterladen und ihn ausfüllen. Da gibt's Leitlinien unter kjr-neustadt.de. Ich gehe den Antrag dann durch und der Begleitausschuss entscheidet darüber.

Welche Aufgabe hat der Begleitausschuss?

Der Begleitausschuss ist ein Gremium aus Vertretern der Zivilgesellschaft. Beim letzten Treffen waren Vertreter aus Schulen, Trachtenverein, Bund der katholischen Jugend und vom Landratsamt anwesend. Am 14. November ist das nächste Treffen in größerem Rahmen geplant.

Muss der Bund noch über die Freigabe entscheiden?

Wir beantragen die Zuschüsse beim Bund, aber das Landratsamt vergibt die Gelder. Die Projektträger müssen zwischendurch einen kleinen Bericht und einen Finanzplan an mich geben. Ich leite das dann an den Bund weiter. Das geht erst mal alles nur über mich. Aber die verlassen sich auf uns.

Welche Projekte wurden bisher bewilligt?

Es soll eine Ausstellung angeschafft werden, die flächendeckend im Landkreis gezeigt werden kann. Sie trägt den Titel "Asyl ist Menschenrecht". Dann gibt es ein Kunstprojekt unter dem Motto "Wir sind bunt" in dem die Themen Demokratie und Integration aufgearbeitet werden sollen. Unter dem Motto "Demokratie im Klassenzimmer" soll das Thema im Unterricht neu aufgerollt werden und dann eine Klassensprecherwahl durchgeführt werden.

Wie lange läuft die "Partnerschaft für Demokratie"?

Das Programm endet am 31. Dezember 2019. (Hintergrund)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.