Klimmzüge für große Lösung
CSU-Kreistagsfraktion berät Sanierung der Realschulhalle

Sorgenvoll sehen sich Landrat Andreas Meier und die CSU-Kreisräte in der Realschulturnhalle um. Kreisbaumeister Werner Kraus (links) erläuterte mehrere Sanierungsvarianten. Bild: mor

Für die Sanierung der Realschulturnhalle stehen vier Varianten zur Auswahl. Sie unterscheiden sich erheblich im Preis. Die CSU-Kreistagsfraktion legte sich beim Ortstermin schon auf eine fest.

Im Dezember hatten starke Risse in der Vollholzkonstruktion der Dachträger zur Sperrung der Halle geführt. Dieser Zustand bleibt wohl auch in diesem Schuljahr, informierten Kreisbaumeister Werner Kraus, Landrat Andras Meier und Rektorin Irene Sebald die Kreisräte um Sprecher Stephan Oetzinger.

Kraus erläuterte die Varianten zur Behebung des Schadens. Zum einen könnten die Risse in den Vollholzbalken mit Schrauben verspannt werden. In einer weiteren Lösung würden zusätzliche Stahlelemente an den bestehenden und neuen Verschraubungen die dauerhafte Tragfähigkeit des Daches garantieren und den statischen Nachweis gewährleisten. Diese Reparaturen könnten ohne ein Öffnen des Daches geschehen.

Förderung ausloten


Zur Entlastung der Tragkonstruktion müssten die einzelnen Träger über den Hallenboden abgestützt werden, was wiederum diesen gefährdet. In der teuersten Lösung wäre ein Öffnen des Daches vorgesehen. Die alten Träger müssten durch tragfähigere Leimholzbinder ausgetauscht werden. Eine neue Dacheindeckung mit einer Aufsparrendämmung wäre dann notwendig und sinnvoll, so Kraus.

Zwischen 330 000 und 470 000 Euro liegen die Lösungsvarianten. Die teuerste hätte den Vorteil, dass sie wegen der Wärmedämmung auch förderfähig wäre. Schnell wurde beim Landrat und den CSU-Räten die Überlegung zu einer energetischen Sanierung der Fenster und Fassade laut. Nach Auskunft von Sachgebietsleiter Heribert Eckl ist die 1985 erbaute Halle nicht an das Gebäudeleitsystem angeschlossen. Fraktionsvorsitzender Stephan Oetzinger brachte es auf den Punkt: "Große Lösung mit Auslotung der Fördermöglichkeiten" lautet der Vorschlag der CSU-Fraktion an den Bauausschuss, der am 17. März zusammenkommt. (Hintergrund)
Weitere Beiträge zu den Themen: Realschulturnhalle (4)Irene Sebald (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.