Neustadt: 300 Euro Spenden an Ambulanten Krankenpflege
SPD unterstützt Arbeit der Krankenpflege

SPD unterstützt Arbeit der Krankenpflege (prh) Die SPD verzichtete 2014 erstmals auf gedruckte Weihnachtskarten und spendete die dafür vorgesehenen 300 Euro für einen guten Zweck. Vorsitzender Martin Filchner (Vierter von rechts), Fraktionsvorsitzender Achim Neupert (Fünfter von rechts) und die Stadträte Annette Karl (Zweite von links), Wolfgang Schwarz (Vierter von links) und Reiner Hetz (Zweiter von rechts) übergaben die Summe an Kerstin Dobmeier (rechts), die Pflegedienstleiterin der Ambulanten Krank
Die SPD verzichtete 2014 erstmals auf gedruckte Weihnachtskarten und spendete die dafür vorgesehenen 300 Euro für einen guten Zweck.. Vorsitzender Martin Filchner (Vierter von rechts), Fraktionsvorsitzender Achim Neupert (Fünfter von rechts) und die Stadträte Annette Karl (Zweite von links), Wolfgang Schwarz (Vierter von links) und Reiner Hetz (Zweiter von rechts) übergaben die Summe an Kerstin Dobmeier (rechts), die Pflegedienstleiterin der Ambulanten Krankenpflege der Katholischen Kirchstiftung St. Georg und ihr Team. Beim Kaffeekränzchen der Betreuungsgruppe an Demenz und Alzheimer erkrankter Menschen machten sich die sozialdemokratischen Kommunalpolitiker vor Ort ein Bild von der Arbeit mit betroffenen Patienten machen.

Bild: prh
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.